Rota Vicentina by Bike - unterwegs an der Alentejo Küste - Bild 2 Rota Vicentina by Bike - unterwegs an der Alentejo Küste - Bild 3 Rota Vicentina by Bike - unterwegs an der Alentejo Küste - Bild 4 Rota Vicentina by Bike - unterwegs an der Alentejo Küste - Bild 5 Rota Vicentina by Bike - unterwegs an der Alentejo Küste - Bild 6

Rota Vicentina by Bike - unterwegs an der Alentejo Küste

  • Alentejo
  • Portugal Radreisen

Entecken Sie die Alentjeo Küste zwischen der Mündung des Sado und dem Kap Sao Vicente mit kleinen Paradiesen voll Sonne und Strand, liebenswerten Leuten und guter Küche. In diesem Biotop nisten Fischadler und Weißstörche in den Felsen und Fischotter haben hier einen ihrer letzten natürlichen, marinen Lebensräume. Spektakuläre Klippen- und Dünenlandschaft sowie einsame Badebuchten prägen das Landschaftsbild an einem der wenigen noch fast völlig unberührten Küstenabschnitte Europas. Die Fahrradreise von Lissabon bis Sagres verläuft in fünf genussvollen Etappen an der wilden Westküste bis zum südwestlichsten Ende Europas.

Reise-Charakteristik

  • Übernachtung in 3-4 Sterne Hotels und landesypischen Unterkünften
  • 5 Radtouren auf dem Fernradweg Rota Vicentina
  • Unterwegs an der Alentejo Küste mit GPS und Karte auf Feldwegen und kleinen Nebenstraßen mit wenig Verkehr
  • Inklusive Gepäcktransport, Fährticket und Flughafentransfer
  • Spektakuläre Küsten- und Dünenlandschaft im Naturpark Südwest Alentejo und Costa Vicentina

8 Tage | Radreisen an der Alentejo Küste p.P. schon ab € 1.150

1. Tag: Bem-vindo a Lisboa

Herzlich willkommen in Lisabon. Wir holen Sie am Flughafen ab und bringen Sie in Ihr Hotel in Setubal. Dort erhalten Sie die Fahrräder und wir besprechen den Verlauf der nächsten Tage. Sie übernachten in Meeresnähe mit traumhaftem Ausblick auf Tróia. Bummeln Sie durch das geschäftige Fischerviertel und genießen Sie den Abend an der Uferpromenade in den Restaurants, die für ihren gegrillten Tintenfisch bekannt sind und stimmen Sie sich ein auf Ihren Urlaub an der Alentejo Küste.

2. Tag: Unterwegs in der Lagunenlandschaft "Lagoas de Santo Andre"

Mit der Fähre überqueren Sie die Sadomündung. Es lohnt sich nach Delfinen Ausschau zu halten, die in der Flussmündung ihre Kunststücke vorführen. Sie radeln einen weißen Sandstrand entlang bis Sie die Reisfelder erreichen, die die Alentejo Küste prägen. Wie wäre es mit einem Besuch des kleinen Museums, das dem Reisanbau gewidmet ist? Kosten Sie auf alle Fälle eines der typischen Reisgerichte. Ein kleiner idyllisch gelegener Binnensee unmittelbar am Meer, bei Melide gelegen, lädt zum Baden ein. Höhepunkt des Tages ist der Naturpark „Lagoas de Santo André“. Der Lagunen-Dünengürtel ist ein Rückzugsort für viele Wasservögel. Je nach Jahreszeit dient dieses Feuchtgebiet von hoher ökologischer Bedeutung, das durch einen Dünengürtel vom Meer getrennt ist, als Refugium für Störchen oder Flamingos.

53km/ 500hm

3. Tag: Die Alentejo Küste zwischen Santo André und Vila Nova de Milfontes

Kurz nach dem Start kommen Sie nach Sines. Ein geschichtsträchtiger Ort, gebaut an einem steilen Hang direkt an der Alentejo Küste. Mitten drin eine Festung an einem der schönsten Aussichtspunkte Portugals. Hier, in diesem  Fischereihafen, wurde Vasco da Gama, der große Seefahrer, geboren. Wer weiß, ob seine Seefahrten nicht das Festival de Músicas do Mundo (Weltmusikfestival) inspiriert haben, das hier jedes Jahr zu Beginn des Sommers stattfindet und vielleicht ein Grund ist länger zu bleiben. Kurz nach Sines beginnt der Naturpark „Costa Vicentina“. Felsige Küstenabschnitte mit kleinen Sandbuchten prägen das Landschaftsbild. Sie radeln durch das kleine Fischerstädtchen Porto Côvo und an einer Festungsruine vorbei, erbaut im 17. Jhd. zur Abwehr von Piraten. Weit draußen im Meer befindet sich die „Ilha do Pessegueiro“ auf der ebenfalls eine Festung steht, die dem gleichen Zweck gediente. Über eine typische Alentejo Landschaft, mit großen, ebenen Feldern, Korkeichen- und Pinienhainen geht es weiter nach Vila Nova de Milfontes, einem malerischen Ort, am breiten Fluß Mira gelegen, der dort ins Meer fließt.

57km/ 460hm

4.Tag: Eindrucksvolle Steilküste und einsame Buchten zwischen Vila Nova de Milfontes und Odeceixe

Das erste Tagesziel heute, ist der Leuchtturm „Sentinela do Cabo Sardão“, der am Rande einer eindrucksvollen Felsklippe liegt. Die größte Überraschung hier, ist die Ansiedlung von Weißstörchen in Felsennestern. Der Abschnitt der Alentejo Küste gilt als weltweit einziger Platz, wo die Störche auf Riffen im Meer brüten und sogar heimisch und ganzjährig zu sehen sind. Durch den hübschen Ort Zambujeira de Mar, mit einem schönen kreisrunden Dorfplatz, hoch über den Klippen gelegen, geht es weiter durch die naturbelassene und landwirtschaftlich genutzte Gegend. Beim Fluss Rio Seixe erreichen Sie Odeceixe. Der Ort, mit schönen weißgetünchten Häusern und roten Dächern, liegt oberhalb einer der schönsten Sandbuchten der Tour, und wird umrahmt von einer breiten Flussmündung.

49km/ 520hm

5. Tag: Von Odeceixe zu den Naturstränden von Carrapateira

Weiter geht es durch eine Landschaft mit weitflächigen Feldern. Der Duft von Wildkräutern, Gräsern und Eukalyptushainen steigt in die Nase. Über den Fluss Rio Aljezur erreichen Sie den gleichnamigen Ort. Der Weg auf den mittelalterlichen Burghügel lohnt sich und wird mit atemberaubenden Ausblicken belohnt. Durch die Altstadt geht die Fahrt zum Ort Carrapateira, der in einem weitläufigen Dünengebiet auf einem Hügel liegt. Eine unvergleichlich schöne Radstrecke entlang der Klippen, mit phantastischen Ausblicke über den tiefblauen Atlantik und zwei Sandbuchten, führt Sie nach Carrapateira. Die Praia do Armado ist ihre Brandung bei Surfern beliebt ist. Der unberührte Naturstrand Praia da Bordeira lädt ein zum Baden.

51km/ 590hm

6. Tag: Das Ende der Welt - Cabo Sao Vicente

Durch eine immergrüne Macchia geprägte Landschaft, radeln Sie in Richtung Süden zu zwei einsamen Stränden an der Alentejo Küste. Ein steiler Weg führt zuerst an die meist menschenleere Bucht, die „Praia Barriga“, und nachher über eine Hügelkuppe zur „Praia da Cordama“. Beide umrahmt von eindrucksvollen hohen Felsen. Bei Ebbe könnte man sogar am Sandstrand von Praia zu Praia mit dem Rad fahren und die Überquerung der Hügelkuppe sparen. Weiter geht es über eine steppenähnliche Hochebene zum südwestlichen Punkt Europas, dem “Cabo de São Vicente“, mit dem auf 60m hohen Klippen liegendem Leuchtturm. Auf einer schönen Küstenstraße erreichen Sie anschließend Sagres, den sagenumwobenen Ort, wo sich die Seefahrerschule befunden hat, in der die besten Seefahrer Portugals ausgebildet wurden, welche später die Welt umsegelten. Der Ort liegt auf einer Landzunge an deren Spitze sich die weitläufige, sorgfältig renovierte Festung von Sagres befindet.

41km/ 520hm oder 38km/ 490hm

7. Tag: Ein Tag am Meer

Genießen Sie einen Tag am Meer, lassen Sie sich den Wind um die Nase wehen, unternehmen Sie einen Spaziergang zum Strand und bestaunen Sie die Künste der Surfer. Wenn Sie ab Lissabon zurückfliegen ist es Zeit der Alentejo Küste Lebewohl zu sagen. Wir bringen Sie nach Tunes und Sie nehmen den Zug in die Hauptstadt.

8. Tag: Adeus Alentejo Küste

Viel zu schnell vergangen ist die Woche an der Alentejo Küste. Kommen Sie doch wieder um die berühmten Städte und Weine der Region kennenzulernen oder verlängern Sie Ihre Radreise an der Algarve Küste und radeln Sie weiter bis Vila Real de Santo Antonio.

Wir übernachten in gut geführten 3-4 Sterne Hotels, Ferienhäusern oder kleinen Pensionen entlang der Route. Bei der Auswahl haben wir mehr auf die Auswahl der Orte geachtet, als auf die Dekoration mit Sternen. Statt im Hotelpool haben Sie ganz oft Gelegenheit an den traumhaften Stränden entlang der Route zu baden. Lernen Sie die Region Süd-West Portugal und die Alentejo Küste kennen, tauchen Sie in den Alltag der hier lebenden Menschen ein und erfahren Sie mehr über ihre Bräuche und Traditionen.

Unsere Leistungen

  • Empfang am Flughafen Lissabon und individueller Transfer nach Setúbal, persönliche Begrüßung, Infogespräch, Fahrradübergabe und Anpassung
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück in 3-4 Sterne Hotels und typisch portugiesischen Pensionen
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Fährticket Setúbal – Tróia
  • 5 selbstgeführte, sorgfältig ausgearbeitete Bikerouten
  • Miete Trekkingbike (Mountainbike oder E-Bike gegen Aufpreis möglich)
  • Fahrradtasche, Lenkertasche, Schloss, Pumpe, Reparaturset, Reifenheber, Ersatzschlauch, Allzweckwerkzeug, Reduzierventil für Tankstellenpumpen, Schmutzfänger auf Anfrage; für E-bikes: Akku und Ladegerät
  • Transfer von Sagres zur Bahnstation in Tunes oder nach nach Faro zum Flughafen
  • GPS Gerät mit allen Tagestouren
  • Radkarte pro Route mit Richtungsangaben und Höhenprofil sowie nützlichen Hinweisen in drehbarem Kartenhalter
  • Reiseunterlagen mit ausführlicher Tourenbeschreibung, Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes auf den Routen
  • 24h Rundum-Service auch am Wochenende und Feiertagen

Gerne buchen wir auch den Flug für Sie.

Reisehinweise

Aufenthaltsorte: Vila Nova de Milfontes, Zambujeira do Mar, Odeceixe, Aljezur, Sagres
Niveau: Mittel bis anspruchsvoll
Gehzeit: Ca. 4 - 8 Stunden pro Wandertag, ca. 10 - 22 km und 80 - 280 hm pro Tag
Anforderungen: Trittsicherheit, Ausdauer und gut eingelaufenes Schuhwerk
Anreise: Bei der Buchung der Flüge nach Faro oder Lissabon sind wir gern behilflich
Teilnehmerzahl: Mindestens 2 Personen
Transfer-Möglichkeiten: Gerne arrangieren wir einen Transfer zum Beginn und Ende der Tour nach Ihren Wünschen.
Wetterbedingte Hinweise: In den Sommermonaten zwischen Juni und Mitte September kann im Alentejo sehr heiß werden, Temperaturen bis zu 40°C sind dort keine Seltenheit. Aufgrund gesundheitlicher Risiken bieten wir unsere Reise in diesem Zeitraum leider nicht an.

Hinweis: Anreise ab 2018 nur sonntags und mittwochs möglich.

Häufig gestellte Fragen zur Wanderreise auf der Rota Vicentina:

Was ist die beste Reisezeit zum Wandern auf der Rota Vicentina? Kann man den Fischerweg auch im Sommer laufen?

Der Frühling ist die schönste Jahreszeit um die Rota Vicentina zu erwandern. Zwischen Februar und Mai blüht die Natur auf und das Wetter ist mit 18 Grad angenehm warm. Auch der Herbst bietet milde Temperaturen mit rund 25 Grad. Baden ist zu dieser Zeit immer noch möglich, da der Atlantik nur sehr langsam abkühlt. Die Sommermonate in denen Temperaturen bis zu 40 Grad herrschen, sind für Wanderungen auf der Rota Vicentina nicht empfehlenswert.

Was ist der Unterschied zwischen der 8-tägigen und der 11-tägigen Rota Vicentina Wanderreise?

Bei der 11-tägigen Rota Vicentina Wanderreise sind vier zusätzliche Etappen eingeplant, sowohl auf der historischen Route als auch auf dem Fischerweg. Die Route führt von Odeceixe nach Carrapateira über das Tal des Aljezur-Flusses bis nach Vila do Bispo. Ihr Ziel ist der westlichste Punkt Europas, das Cabo de Sao Vicente.

Wo genau liegen die Hotels oder Unterkünfte an der Rota Vicentina? Kann man direkt von der Unterkunft loslaufen?

Die Unterkünfte Ihrer Reise auf Rota Vicentina liegen in Vila Nova de Milfontes, Zambujeira do Mar, Odeceixe und Sagres. Je nach Tagestour werden Sie von Ihrem Fahrer an den Startpunkt der Wanderung gebracht oder Sie starten direkt von Ihrem Hotel aus.

Wird in den Hotels zur Rota Vicentina-Reise auch Halbpension angeboten?

In den Unterkünften, wo es kein Restaurant in der Nähe gibt, haben wir ein Abendessen für Sie organisiert. In den anderen Hotels Ihrer Rota Vicentina Wanderung wird keine Halbpension angeboten, aber in der unmittelbaren Umgebung befinden sich verschiedene Restaurants. Die landestypische Küche in Portugal ist sehr lecker und preiswert, sodass wir unbedingt empfehlen, dort zu essen, wo die Einheimischen sind.

Wie ist das Niveau der Wanderungen an der Rota Vicentina? Gibt es besondere Anforderungen, was das Wandern auf dem Fischerweg betrifft?

Das Wanderniveau auf der Rota Vicentina ist unterschiedlich je nach Teilstrecke. So ist das Niveau auf dem Historischen Weg leicht, während es auf dem Fischerpfad dagegen mittel bis anspruchsvoll ist. Die Gehzeit liegt bei 4 – 8 Stunden bei einer Strecke von 10 – 22 km und 80 – 280 Höhenmeter pro Tag. Dadurch dass man oft auf sandigem Untergrund wandert kommt man nicht so schnell voran wie auf gewöhnlichen Wanderwegen. Eine gewisse Ausdauer und gut eingelaufene Wanderschuhe sollten Sie für Ihre Wanderreise auf der Rota Vicentina mitbringen.

Welcher Flughafen liegt am günstigsten zur Rota Vicentina?

Für Ihre Anreise zur Rota Vicentina liegt der Flughafen von Lissabon sehr günstig, während Sie bei Ihrer Rückreise am besten vom Flughafen in Faro abfliegen.

Wie ist die An- und Abreise zum Startpunkt der Rota Vicentina organisiert? Gibt es öffentliche Verkehrsmittel vom Flughafen zum Fischerweg und zurück?

Die An- und Abreise für die Wanderung an Rota Vicentina können Sie problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln organisieren.
Vom Flughafen Lissabon fahren Sie mit der Yellow Bus Tours Linie 2 zur Busbahnhof Station Sete Rios. Alternativ können Sie auch mit der Roten Metro Linie nach Sao Sebastao fahren, von wo aus Sie auf die Blaue Linie umsteigen um zur Station Sete Rios zu gelangen. Von hier aus starten 4x täglich die Rede Expressos Busse nach Vila Nova de Milfontes (07:30, 10:30, 15:00 und 17:00 Uhr).

Vom Flughafen Faro nehmen Sie die Bus Linie 16 zum Terminal Rodoviario. Von dort aus fährt ein Bus oder Regional Zug nach Lagos. Ab Lagos verkehrt einmal täglich um 15.20 Uhr die Rede Expressos Bus Linie 80 nach Vila Nova de Milfontes.

Für Ihre Abreise von Sagres nach Faro, fahren Sie mit der Bus Linie 47-48, welche zwischen 6.00 und 16.00 Uhr verkehrt, von Sagres nach Lagos. Von Lagos aus fahren Sie mit dem Regional Zug oder Bus (von 7.00 – 17.00 Uhr) zur Station Terminal Rodoviario. Von dort fährt dann alle 30 – 60 Minuten ein Bus Linie 16 zum Flughafen Faro.

Um von Sagres nach Lissabon zu gelangen fahren Sie wieder mit der Bus Linie 47-48 von Sagres nach Lagos. Von hier fährt zwischen 07.45 und 18.15 Uhr ein Bus nach Lissabon Sete Rios. Von dort aus können Sie wieder mit der Metro Linie Vermelha zum Flughafen Lissabon fahren.
Die Tickets kaufen Sie direkt vor Ort am Fahrkartenautomaten bzw. beim Busfahrer. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.rede-expressos.pt, www.eva-bus.com und www.cp.pt.

Bietet picotours auch Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Rota Vicentina? Oder ist es möglich einen Mietwagen zu nehmen, um nach Vila Nova de Milfontes zu kommen?

Wir arrangieren gerne für Sie einen Transfer zum Beginn und auch zum Ende der Tour auf der Rota Vicentina ganz nach Ihren Wünschen. Ein Transfer von Lissabon nach Vila Nova de Milfontes liegt bei € 118,-  pro Person, die Rückfahrt von Sagres nach Faro kostet € 71,- pro Person. Natürlich können Sie sich für die Anreise zum Fernwanderweg der Rota  Vicentina auch einen Mietwagen leihen. Die Einwegmiete eines Mietwagens der Kategorie B liegt bei etwa € 140,- . Die Mietwagenstationen befinden sich in Lissabon, Faro, Vila Nova de Milfontes und Lagos.

Ich würde die Rota Vicentina gerne allein wandern? Ist das möglich? Und was kostet es?

Aus Sicherheitsgründen möchten wir die Rota Vicentina nicht für Alleinreisende zum Selbstwandern anbieten. Zudem ist es doch meist viel schöner, wenn man Reiseerlebnisse mit Gleichgesinnten teilen kann. Vielleicht finden Sie ja noch einen Mitwanderer für den Fischerweg? Ein weiterer Grund ist, dass die Reise dann relativ teuer wird. Sie müssen fast mit den doppelten Kosten kalkulieren, weil es in Portugal meist keine Einzelzimmer, sondern nur Doppelzimmer zur Alleinbenutzung gibt.

Welche Ausrüstung empfehlen Sie zum Wandern auf der Rota Vicentina?

Für jede der Tageswanderungen auf der Rota Vicentina sollten Sie genug Wasser sowie etwas Proviant mitnehmen, da nicht alle Etappen Cafés oder Einkaufsmöglichkeiten bieten. Für Wanderungen auf der Rota Vicentina empfiehlt es sich gut eingelaufene Wanderschuhe zu verwenden. Sonnenschutz und für alle Fälle leichte Regenkleidung sollten Sie immer dabei haben.

Sind die Wege des Fernwanderwegs Rota Vicentina gut markiert? Kann man sich auf dem Fischerweg verlaufen?

Die Rota Vicentina ist in beide Richtungen durchgehend sehr gut markiert und die Orientierung an der Küste fällt leicht. Sie erhalten von uns eine Karte und eine Etappenbeschreibung für jeden Tag, sodass Sie gut ausgerüstet sind. Die Küste ist fast immer in Sichtweite, sodass Sie dem Verlauf des Fischerwegs ganz einfach folgen können.

Gibt es die Möglichkeit die Touren der Rota Vicentina auch abzukürzen oder auch mal bei einer Wanderung zu pausieren?

Es ist möglich einzelne Tagestouren Ihrer Rota Vicentina Wanderung verkürzen. Ihr Fahrer kann Sie früher abholen oder zu einem späteren Einstieg bringen. Auch ein zusätzlicher Tag Pause ist ohne Problem möglich. Falls es dadurch zu Mehrkosten kommen sollte, bezahlen Sie diese direkt bei Ihrem Fahrer vor Ort.

Kann man die Rota Vicentina auch mit Kindern wandern? Für welches Alter sind die Wanderungen geeignet?  

Ja, auch Kinder, die es gewohnt sind zu wandern, werden von der Rota Vicentina begeistert sein. Gerade im Herbst, wenn der Atlantik gut aufgewärmt ist bieten sich zudem sehr gute Bademöglichkeiten an den Sandstränden. Da die Gehzeiten pro Tag mit ca. sechs Stunden relativ lang sind, sollten Sie evtl. in Erwägung ziehen, ob Sie die Etappen der Rota Vicentina auf vier Stunden Gehzeit verkürzen. Für Familien mit kleineren Kindern empfehlen wir unsere Eselwanderung. So können die kleineren Kinder auch mal getragen werden. Sicher eine willkommene Abwechslung und ein Spaß für die ganze Familie.

 

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug nach Portugal entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 924 kg pro Person. Durch einen freiwilligen Beitrag von 22 EUR an ein Klimaschutzprojekt tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei. Mehr dazu: www.atmosfair.de

Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

14.09.2021 von Susanne M.

Reise-Bewertungen :

  5/5 (28 Bewertungen)

Hallo Frau Heller,

vielen lieben Dank noch einmal für Ihre schnelle Hilfe mit der Umbuchung unserer Reise in Portugal.
Alles hat super geklappt, und das Hotel in Aveiro war megaschön????. Es war eine tolle Zeit dort.
Auch die Ambulanz in Aveiro kann ich weiterempfehlen ????, die Ärzte waren sehr nett und haben uns noch ein schönes Restaurant empfohlen ????( das Knie ist wieder ok)
Auch die Poussada bei Aveiro war traumhaft.

Wir empfehlen Sie gerne weiter!
Viele Grüße

Susanne & Frank M.

Weitere Kundenmeinungen