Die schönsten Städte Portugals: Mit der Eisenbahn die Highlights des Landes entdecken

In die Bahn einsteigen, Aveiro und Atlantik vom Zugabteil aus bewundern, mit Einheimischen plaudern, in der nächsten Stadt aussteigen, Kultur erleben und portugiesische Leckereien probieren. Das verspricht die neue, achttägige Eisenbahnreise von Porto über Coimbra nach Lissabon. Wer noch Zeit hat, kann eine Woche dranhängen, in den Zug hopsen und Albufeira sowie Faro an der Algarve erkunden.

Keine Lust auf Autofahren im Urlaub? Dann ist diese individuelle Bahnreise des alternativen Aktivreiseveranstalters picotours zu den Highlights von Portugal genau richtig. Entspannt und nachhaltig fahren die Gäste mit der Eisenbahn von Stadt zu Stadt, im Zug lehnen sie sich zurück und genießen den Blick auf die vorbeiziehende Landschaft und die portugiesische Küste, in Porto, Lissabon und den anderen sehenswerten Orten schnuppern sie Stadtluft. Die Gäste haben die Wahl zwischen einer einwöchigen und einer zweiwöchigen Variante.

Die Reise beginnt in Porto, der heimlichen Hauptstadt des Landes. Hier gibt es viel zu entdecken: den Börsenpalast, das Café Majestic und die Jugendstil-Buchhandlung von Lello&Irmao. Am vierten Tag geht es weiter mit dem Zug in die historische Universitätsstadt Coimbra. Es macht Spaß, sich hier treiben zu lassen. Ein Muss ist die Universität, das Wahrzeichen der Stadt. Sie liegt am höchsten Punkt Coimbras – von hier aus reicht der Blick weit bis zum Rio Mondego. Am nächsten Tag geht es weiter in die pulsierende Hauptstadt Lissabon. Die Reisenden haben drei Tage Zeit, um diese imposante Stadt mit ihrem Flair und ihren Sehenswürdigkeiten zu erleben: die Burg, das Jeronimos-Kloster, das Seefahrer- und Fado-Museum und der berühmte Torre de Belém.

Wer die 15-tägige Reise gebucht hat, fährt weiter mit dem Zug an die Algarve: Erste Station ist Albufeira. Wer Lust hat, kann hier lange am Strand spazieren gehen, im Ausgehviertel flanieren oder die regionalen Leckereien wie Arroz de marisco oder Frango piri-piri probieren. Nach drei Tagen in diesem hübschen Küstenort steigen die Gäste noch einmal in die Eisenbahn. Letzte Station: die historische Stadt Faro mit ihren weiten Stränden, dem Yachthafen und der malerischen Altstadt.

Die achttägige Reise inklusive sieben Übernachtungen mit Frühstück, Flughafentransfer und Bahntickets kostet ab 485 Euro; die 15-tägige Reise (inklusive 14 Übernachtungen mit Frühstück, Flughafentransfer und Bahntickets): ab 845 Euro.

Lust auf noch mehr Portugal-Abenteuer? Wie wäre es mit einer Wanderwoche an der wilden Algarve? Oder wie wäre mit einer Radreise durch Nordportugal?

 

 

2.629 Zeichen | Gerne stellen wir hochauflösendes Bildmaterial zur Verfügung.

Zurück

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.