Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Lichterglanz, Leichtigkeit und liebenswerte Nostalgie

  • Stadtbesichtigung Lissabon
  • Führung in Sintra inkl. Besuch der Quinta da Regaleira
  • Besuch einer Azulejo-Manufaktur
  • Ausflug nach Setubal und Sesimbra inklusive Serra da Arrabida
  • Silvester-Dinner Lissabon und Besuch des Feuerwerks

Reise-Charakteristik

  • Kleingruppenreise: mindestens 10, maximal 16 Teilnehmer
  • Übernachtung in zentral gelegenem 4-Sterne Boutique-Hotel in Lissabon
  • Natur und Kultur rund um Lissabon und Sintra
  • Silvesterdinner und Feuerwerk in Lissabon
  • 3-mal UNESCO Weltkulturerbe inklusive

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

1. Tag: Bem vindo à Lisboa

Wir holen Sie vom Flughafen ab. Im Hotel erwartet uns ein kleiner Willkommensgruß, wir besprechen den weiteren Verlauf der Reise und unsere Reiseleiterin versorgt uns mit Ausgehtipps für den Abend.

2. Tag: Ausflug Setubal und Naturpark Arrabida

Heute steht die Halbinsel Setubal auf unserem Programm. Unser Weg dorthin führt uns über die weltberühmte Vasco-da-Gama-Brücke. Der Mercado do Livramento ist einer der vielseitigsten und spannendsten Märkte Portugals. Hier kaufen wir die Zutaten für ein Picknick im Parque de Merendas de Commenda. Der Blick aufs Meer ist wunderbar. Die Panoramaroute durch den Naturpark Arrabida führt uns durch grüne Hügellandschaft an türkisblauem Wasser. In der Lagune halten sich regelmäßig Delfine auf. Unterwegs besuchen wir eine Azulejo-Manufaktur. Azulejos sind portugiesisches Kulturgut und Bestandteil vieler Gebäude. Sicher sind sie Ihnen in Lissabon bereits aufgefallen. Sie haben nun Gelegenheit Ihre eigene Kachel zu gestalten. Ein Rundgang durch das malerische Fischerdorf Sesimbra ist der letzte Programmpunkt unseres heutigen Ausfluges, bevor wir über die Brücke des 25. April zurückkehren nach Lissabon.

3. Tag: Zauberhaftes Sintra

Der Tag beginnt mit einer Besichtigung der märchenhaften Stadt Sintra. In früheren Zeiten baute die Oberschicht Lissabons hier ihre Residenzen. Der Fantasie wurden keine Grenzen gesetzt und so entstanden Paläste und Herrenhäuser in unterschiedlichsten Baustilen. Häufig wurden um die Gebäude verwunschene Parks und Gärten angelegt. Wir besichtigen die Quinta da Regaleira. Die Kombination aus Architektur und Kulturlandschaft war der UNESCO eine Zertifizierung als Weltkulturerbe wert. Von hier ist es nicht weit zum Cabo da Rocha, dem westlichsten Punkt Europas. Den Nachmittag verbringen wir in Cascais, wo Sie Zeit haben zu einem Spaziergang am Strand, zum Shopping und die milden Wintersonne auf einer Terrasse mit Blick auf's Meer zu genießen.

4. Tag: Lissabon, die Stadt des Lichts

"Das Bairro Alto ist ein Viertel zum Verlieben", schwärmt unsere Reiseleiterin. Wir schlendern vorbei an angesagten Modeläden, portugiesischen Designgeschäften, Bars und traditionellen Lokalen, die mit ihrer Kombination aus Leichtigkeit und Tradition, Multi-Kulti-Atmosphäre und internationalem Szenetreff einfach jeden in ihren Bann ziehen. Unterwegs genießen wir die Aussicht vom Miradouro de São Pedro de Alcantara. Im vornehmen Chiado-Viertel, das schon seit der Eröffnung des legendären Belle Epoque Cafés "A Brasileira" als Treffpunkt junger Leute, Künstler und Interlektueller gilt, ist ein Foto der Statue des berühmten portugiesischen Dichters Fernando Pessoa natürlich ein Muss. Unsere Reiseleiterin führt uns zur Igreja do Carmo, wo wir mehr über die Stadtgeschichte erfahren. Der historische Aufzug„Santa Justa, der die Ober- und die Unterstadt verbindet, zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Lissabons. Die Fahrt mit dem Fahrstuhl, der von einem Schüler Gustav Eiffels erbaut wurde, bringt uns zurück in die Altstadt, ins Baixa-Viertel, wo unser 4-stündiger Stadtrundgang zu Ende geht.

Es bleibt noch Zeit, den Tag am Rossio, dem zentralen Platz in Lissabon ausklingen zu lasen. Ein Stuhl in einem der zahlreichen Straßencafes ist wie ein Platz im Theater. Die kosmopolitische Stadt trifft sich auf dem Rossio und führt ein Stück über mediterranes Leben auf. Voll mit neuen Eindrücken nehmen wir die Metro zurück zum Hotel. Zeit sich vorzubereiten auf das Silvesterdinner. Mit Ihren neugewonnenen Freunden feiern Sie Silvester in Lissabon. Nach alter Tradition verspeisen die Einheimischen um Mitternacht zu jedem Glockenschalg eine Rosine. Sie bringen Glück für das kommende Jahr.

5. Tag: Frohes neues Jahr

Wir starten mit Schwung in das neue Jahr: Der Neujahrstag steht im Zeichen der Entspannung. Nehmen Sie sich Zeit für sich. Wir können uns nichts schöneres vorstellen, als den Zauber des "alten" oder des "neuen" Lissabons bei einem Neujahrs-Spaziergang auf sich wirken zu lassen. Unsere Reiseleitung verrät Ihnen gerne, wo die Stadt am schönsten ist.

Wie wäre es, das maurisch geprägte Alfama-Viertel zu erkunden. Entdecken Sie Ihr Lieblings-Kachelmotiv an einem der Bürgerhäuser und fahren Sie mit der Straßenbahn Nr. 28. Von den Aussichtspunkten Miradouro Santa Luzia und dem Platz vor der Igreja São Vicente de Fora genießen Sie im Licht der Nachmittagssonne den phänomenalen Blick über die Stadt auf den sieben Hügeln. Fast jeder Bummel endet unweigerlich an der Praca do Comércio. Erklimmen Sie den Triumphbogen, er symbolisiert die Kraft der Stadt, die nach dem Erdbeben, der Feuerbrunst und dem Tsunami 1755 wieder errichtet wurde. Die Aussichtsplattform bietet Ihnen einen 360°-Blick auf die Baixa und den Tejo.

Oder besuchen Sie das jüngste Viertel Lissabons, den Park der Nationen, der für die Weltausstellung der Expo 1998 errichtet wurde. Ein Spaziergang führt vom Gare do Oriente entlang des Tejo-Ufers bis zur Vasco-da-Gama-Brücke und zeigt Ihnen das futuristische, von weltbekannten Architekten erbaute Lissabon. Das Ozeanarium, ein riesiges Aquarium mit 30 Meerwasserbecken, 15.000 Tier- und 450 Pflanzenarten bildet die verschiedenen Ökosysteme der Ozeane nach. Anschließend schweben Sie mit der Seilbahn über den Park und das Tejo-Ufer und genießen dabei die tolle Aussicht. Die "Sky Bar East" des Hotels Tivoli ist der pefekte Ort für den Sonnenuntergang und den Ausklang Ihrer Lissabon Silvesterreise.

6. Tag: Adeus Lisboa

Die Zeit für den Abschied von netten Reiseteilnehmern ist gekommen. Gemeinsam mit der Gruppe fahren Sie zum Flughafen in Lissabon. Wir sagen ate logo á Portugal. Falls Sie Ihre Reise verlängern möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Unsere Leistungen

  • Direktflug mit TAP Portgual ab Frankfurt (Basel, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München, Wien, Zürich auf Anfrage)
  • Flughafentransfers
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne Boutique-Hotel Marques de Pombal. Welcome-Drink
  • Silvestermenue inklusive Getränke
  • 4 geführte Ausflüge mit qualifizierter, deutschsprachiger Reiseleitung
  • Audio-Guide für das Hiernonymus-Kloster und die Besichtigung der Quinta do Regaleira in Sintra sowie alle Eintritte lt. Programm
  • Besuch einer Azulejo-Manufaktur
  • Verkostung Pasteis de Belem
  • Alle Transfers lt. Programm in modernen Reisebussen, 48-h Lisboa-Card
  • Reiseführer mit Karte

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

12.05.2022 von Cornelia Roth & Ralf Widmann

Reise-Bewertungen :

  5/5 (33 Bewertungen)

Liebe Frau Strohmayer, liebes Team von Picotours,
endlich durften wir unsere Portugal-Reise nachholen. 8 Tage auf der Rota Vicentina - traumhafte Landschaft, anschließend mit dem Mietwagen über Evora nach Lissabon. Die Organisation war perfekt, alle Transfers haben pünktlich geklappt.
Insbesondere möchten wir das Hotel "Casa do Adro" in Vila Nova de Milfontes erwähnen. Dort haben wir uns sehr wohlgefühlt!
Die Reise war für uns eine gute Mischung von Wandern in der Natur (die Sandwege sind nicht zu unterschätzen!), Landschaft und Stadt.
Zum Mietwagen hätten wir uns die Info gewünscht, dass dieser bei Europcar abzuholen ist, was aber ein Anruf durch einen freundlichen Mitarbeiter des Hotels schnell geklärt werden konnte. Die Rückgabe in Lissabon war ein wenig aufregend, hat aber Dank Google Maps auch gut funktioniert.
Vielen Dank für die tolle Organisation. Wir freuen uns auf ein nächstes Mal und werden Sie gerne weiterempfehlen.
Herzliche Grüße aus der Stuttgarter Ecke
Cornelia Roth und Ralf Widmann

Weitere Kundenmeinungen