Lissabon Stadtführung - privat - Bild 2

Lissabon Stadtführung - privat

Der Stadtrundgang beginnt am Rossio-Platz, wo das Herz des alten und neuen Lissabons schlägt. Hier erfahren Sie mehr über die Zerstörung Lissabons durch das Erdbeben und den Wiederaufbau. Wir besuchen den Obelisk und bewundern die neomanuelinische Architektur des alten Bahnhofs. Auch die Revolution von 1974 als Teil der Geschichte Portugals wird erklärt, die sogenannte Nelkenrevolution.

Unser Spaziergang führt uns durch das elegante Viertel Chiado mit seinen Cafés, Boutiquen, Theatern und Buchläden. Eine Fahrt in der legendären Straßenbahn Nr. 28 darf natürlich nicht fehlen, bevor wir das alte Lissabon näher kennenlernen. Kleine Plätze, verbunden durch ein Gewirr enger Gassen, sind charakteristisch für das ehemals maurische Viertel Alfama.

Wir besuchen die Kathedrale Sé und beenden die Tour nach ca. 3 intensiven Stunden am Comercio-Platz, der früher das Eingangstor der Stadt bildete und noch heute der ganze Stolz der Lissaboner ist.

Tipp: Die Stadtführung in Lissabon ist in unserer individuellen Reise Städtetrip Lissabon bereits enthalten

Unsere Leistung

  • Private Stadtführung mit qualifiziertem deutschsprachigen Guide

Info

  • Tourbeginn: 10 Uhr
  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Ratschlag: Bequeme Schuhe anziehen (für die gepflasterten Gassen Lisboas)
  • Fixpreis 150 € (1 Person: 150 € / 2 Personen: 75 € p.P. / 3 Personen: 50 € p.P. / 4 Personen 37,50 € p.P. / 5 Personen: 30 € p.P. / 6 Personen: 25 € p.P.)
  • Sprache: Deutsch oder Englisch (wie bestellt)

An diesen Wochentagen möglich

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag

Preise

Preis pro Person: 75,00 €

Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

03.11.2020 von Ingrit Guettler

Reise-Bewertungen :

  5/5 (25 Bewertungen)

Wir haben vom 1.-15. Oktober 2020 eine einzigartig schöne Reise in Nord- und Zentralportugal verlebt. Start war in Porto im herausragenden Hotel PortoBay Flores, ein echtes 5-Sterne-Hotel, danach ging es mit dem Mietwagen nach Lamego, dort Adelslandgut Rural Casa dos Viscondes da Varzea, ein mit Antiquitäten in allen Räumen vollgestopftes Haus, großes Zimmer mit großem Bad, aber ohne Heizung und etwas feucht. . Weiter nach Cerdeira in die Quinta da Palmeira. Ein wunderschönes Hotel mit sehr gepflegten Anlagen und einem tollen Pool. Das Zimmer und das Bad waren sehr groß, komfortabel und modern eingerichtet. Herausragend das abendliche Überraschungsmenü. Letzte Station in Alcobaca war das Challet Fonte Nova, nur wenige Meter vom berühmten Kloster entfernt. Besonders gutes Frühstück. Das Zimmer war ebenfalls sehr groß, und noch größer das Marmorbad. Es fehlte auch hier an nichts. In allen Hotels war der Service besonders freundlich und hilfsbereit. Es waren coronabedingt sehr wenige Gäste in den Hotels. Die Besichtigungen der Burgen und Klöster gestalteten sich daher auch sehr unkompliziert. Nord- und Zentralportugal sind ein absolutes Reisehighlight. Wir werden sobald wie möglich wieder nach Porto fliegen. Unsere Tour war wie immer sehr gut von Picotours vorbereitet. Tipp für den Mietwagen: die vorhandenen Navies führten fast immer in die Irre. Besser das eigene Handy mit google Navy benutzen. Das klappte sehr gut.

Weitere Kundenmeinungen