Fado & Weinprobe in Porto - Bild 2

Fado & Weinprobe in Porto

Zu jedem vollständig genussvollen Porto Urlaub gehört auch ein Abend mit Fado-Musik und der Besuch eines Portweinkellers. Der süße, angereicherte Wein wird aus Weintrauben hergestellt, in der Douro-Region angebaut. Die Trauben werden zu den Kellern in Vila Nova de Gaia gebracht, wo sie verschnitten werden und reifen. So gibt es am Südufer des Flusses Douro, in Vila Nova Gaia, zahlreiche Portweinhäuser.

Vila Nova de Gaia ist von Porto zu Fuß über die Brücke Dom Luis oder auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Es lohnt sich rechtzeitig in Porto aufzubrechen und noch ein wenig durch die Gassen zu schlendern.

Der Ausflug beginnt mit einer Führung durch das Weingut „Calem“. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte des Portweins, den Anbau und die Verarbeitung. Sie verkosten Portwein-Sorten und erleben im Anschluss einen typischen Fado-Abend mit Gitarrenklängen und melancholischem Gesang.

Tipp: unsere individuelle 5-tägige Porto Städtereise Charmante Altstadt mit großer Weintradition beinhaltet auch den Fado-Abend und die Weinprobe

Info

  • Zeit: täglich 18:30 Uhr (November bis März 18 Uhr)
  • Preis: 27 € pro Person

An diesen Wochentagen möglich

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag

Preise

Preis pro Person: 27,00 €

Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

03.11.2020 von Ingrit Guettler

Reise-Bewertungen :

  5/5 (25 Bewertungen)

Wir haben vom 1.-15. Oktober 2020 eine einzigartig schöne Reise in Nord- und Zentralportugal verlebt. Start war in Porto im herausragenden Hotel PortoBay Flores, ein echtes 5-Sterne-Hotel, danach ging es mit dem Mietwagen nach Lamego, dort Adelslandgut Rural Casa dos Viscondes da Varzea, ein mit Antiquitäten in allen Räumen vollgestopftes Haus, großes Zimmer mit großem Bad, aber ohne Heizung und etwas feucht. . Weiter nach Cerdeira in die Quinta da Palmeira. Ein wunderschönes Hotel mit sehr gepflegten Anlagen und einem tollen Pool. Das Zimmer und das Bad waren sehr groß, komfortabel und modern eingerichtet. Herausragend das abendliche Überraschungsmenü. Letzte Station in Alcobaca war das Challet Fonte Nova, nur wenige Meter vom berühmten Kloster entfernt. Besonders gutes Frühstück. Das Zimmer war ebenfalls sehr groß, und noch größer das Marmorbad. Es fehlte auch hier an nichts. In allen Hotels war der Service besonders freundlich und hilfsbereit. Es waren coronabedingt sehr wenige Gäste in den Hotels. Die Besichtigungen der Burgen und Klöster gestalteten sich daher auch sehr unkompliziert. Nord- und Zentralportugal sind ein absolutes Reisehighlight. Wir werden sobald wie möglich wieder nach Porto fliegen. Unsere Tour war wie immer sehr gut von Picotours vorbereitet. Tipp für den Mietwagen: die vorhandenen Navies führten fast immer in die Irre. Besser das eigene Handy mit google Navy benutzen. Das klappte sehr gut.

Weitere Kundenmeinungen