Die Azoren - Neun Schönheiten mitten im Atlantik

Die Azoren liegen im Atlantik ca. 1369 km von Portugal entfernt. Das Archipel ist autonom, gehört aber politisch betrachtet zu Portugal und besteht aus drei Inselgruppen. Zur östlichen Gruppe gehören die Inseln Sao Miguel und Santa Maria. Im Raum der Mittelgruppe liegen die Inseln Terceira, Sao Jorge, Graciosa, Pico und Faial. Zur Westgruppe gehören die Inseln Flores und Corvo. Die größte und bevölkerungsreichste Insel ist Sao Miguel mit der Hauptstadt Ponta Delgada. Insgesamt leben knapp 240.000 Menschen auf dem Archipel. Die Inseln der Azoren sind nur die Spitzen eines rund 8.000 hohen Meeresgebirges. Älteste Azoreninsel ist dabei mit ca. 15 Mio. Jahren Santa Maria. Erst vor 2.500 Jahren trat Pico an die Oberfläche. Der gleichnamige Berg der Insel ist heute der höchste Gipfel Portugals.

Informationen von A – Z

Azoren auf eigene Faust: 3 Inseln im Mietwagen erkunden

Unsere Azoren Rundreise führt Sie auf die Azoren Inseln Terceira, Faial und Sao Miguel durch faszinierende Landschaften, zu Vulkanen und Höhlen, zurück in die Geschichte der Seefahrer und Entdecker. Genießen Sie die malerischen Küstenorte Angra, Horta und Ponta Delgada mit ihrer reizvollen Kolonialarchitektur.

11 Tage auf 3 Inseln inkl. Flüge p.P. im Doppelzimmer ab 1.090 €

Details
Azoren auf eigene Faust: 3 Inseln im Mietwagen erkunden
  • Azoren Angebote
  • Insel Pico & Faial
  • Insel Sao Miguel
  • Insel Terceira
  • Mietwagen-Rundreise & Inselhopping
Apotheken auf den Azoren

Eine "famácias" gibt es in jeder größeren Ortschaft. Die meisten Medikamente sind günstiger als bei uns und werden häufig ohne Rezept abgegeben. Dennoch sollten Sie Medikamente, auf die Sie ständig angewiesen sind, oder homöopathische Mittel von zu Hause mitbringen, denn nicht immer sind alle Mittel verfügbar. Aushänge an den Türen der Apotheken informieren über Nacht- und Sonntagsdienste. Öffnungszeiten: Mo – Fr 9:00-13:00 Uhr, 15:00-17:00/19:00 Uhr und Sa 9:00-13:00 Uhr.

Einreisebestimmungen für die Azoren

Für EU-Bürger und Gäste aus der Schweiz reicht ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass oder Personalausweis.

Elektrizität auf den Azoren

Die Stromspannung auf den Azoren beträgt 220 Volt. In die Steckdosen passen Kontinentalstecker mit zwei Stiften, so dass Besucher aus Mitteleuropa keine Probleme haben.

Essen und Trinken auf den Azoren

Die Gerichte auf den Azoren sind preiswert und qualitativ gut. Es gibt viele lokale Spezialitäten, wie zum Beispiel: Cozido das Furnas, Alcatra, polvo Guisado, Lapas oder Cracas. Zu den traditionellen Getränken gehört der Vinho de Cheiro oder Verdelho oder natürlich ein guter Maracuja- oder Ananaslikör.

Feste und Feiertage auf den Azoren

- 1. Januar: Neujahr
- 16. Februar: Rosenmontag
- 03. April: Karfreitag
- 05. April: Ostersonntag
- 25. April: Nelkenrevolution
- 1. Mai: Tag der Arbeit
- 10. Juni: Portugaltag
- 04. Juni: Fronleichnam
- 15. August: Maria Himmelfahrt
- 5. Oktober: Tag der Republik
- 1. November: Allerheiligen
- 1. Dez.: Unabhängigkeitstag
- 8. Dez.: Tag d. Schutzpatronin Portugals
- 25. Dezember: Weihnachten

Die Azorianer feiern ihre lokalen Fest- und Feiertage mit großem Aufwand. Neben kirchlichen Feiertagen gibt es auch historische Gedenktage und die allgemein bekannten Festtage. Zu den bekanntesten Festen der Azoren gehören:

· 5. Sonntag nach Ostern: Santo Cristo Fest São Miguel
· 29. Juni: São Pedro Cavalcade Ribeira Grande, São Miguel
· Letzte Wochen im Juni: Fest des St. Johannes Terceira, Prozessionen mit Stierkämpfen
· 22. Juli: Madalena Fest, Pico
· 1. bis 2. Sonntag im August: Seefest Horta, Faial
· August: Walfängerwoche, Pico
· 15. August: Inselfest Santa Maria
· September: Winzerfest, Pico, Santa Maria

FKK auf den Azoren

Nacktbaden ist in Portugal verboten.

Flora und Fauna der Azoren

Die Meeresfauna bietet eine Vielzahl von Fisch- und Weichtierarten, die bei Tauchgängen zu bestaunen sind. Es gibt verschiedene endemische Vogelarten zu beobachten, zu denen eine Reihe von Zugvögeln dazukommen. Über 25 verschiedene Wal- und Delfinarten sind zu beobachten. Die Azoren sind wie ein großer Botanischer Garten, von dem Pflanzenliebhaber begeistert sein werden. Die Ursprünge vieler endemischer Pflanzenarten sind viele Millionen Jahre alt. Die beliebteste Pflanze ist die Hortensie. Sie prägt wie keine andere Blume, das Bild der Azoren. Mancherorts kann man große Felder antreffen, die schon von weitem in tiefem blau, lila oder herrlichem weiß strahlen. Das majestätische Auftauchen der Wale und Delphine aus dem Ozean ist ein Erlebnis, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Auf den Azoren werden von verschiedenen Agenturen mehrstündige Bootsfahrten zur Walbeobachtung angeboten. Man kann nicht immer sicher sein, Wale auch wirklich zu Gesicht zu bekommen, aber meistens wird die Geduld belohnt.

Freizeitangebote auf den Azoren

Fahrrad fahren
Fahrräder kann man auf den Azoren leihen. Einen Verleih gibt es auf Sao Miguel, Terceira, Pico und Faial. Durch den geringen Verkehr auf den Straßen kann man diese gut als Fahrradwege mitbenutzen. Des Weiteren gibt es auch einige Wirtschaftswege und Nebenstraßen die gut befahrbar sind. Die bergige Landschaft setzt jedoch teilweise eine gute Kondition voraus.


Tauchen
Die Unterwasserwelt der Azoren ist sehr faszinierend und auch Tauchanfänger können mit entsprechender vorheriger Schulung vor Ort dieses natürliche Aquarium mit seinem Artenreichtum erkunden. Auf Faial, Pico, Santa Maria und Sao Miguel gibt es Tauchbasen.

Geld auf den Azoren

Die Azoren gehört zur Euro-Zone. Bei allen Banken kann man am Automaten mit EC/Maestro-Karte und Geheimzahl max. 200 € pro Tag abheben (ca. 5 Euro Gebühr). Kreditkarten wie American Express, Diners Club, Visa und Master / Eurocard werden weithin akzeptiert. Trotzdem ist es ratsam genügend Bargeld bei sich zu haben, da man nicht überall mit EC- oder Kreditkarte zahlen kann. Bankautomaten sind in allen größeren Städten zu finden. Banken gibt es auf allen Azoren-Inseln. Ausnahme: Corvo.

Geologie und Vulkanismus auf den Azoren

Die Azoren liegen in einem Gebiet starker vulkanischer Aktivität, da hier der mittelatlantische Rücken verläuft und die amerikanische- auf die eurasische Platte trifft. Auf allen Inseln können Sie vulkanische Phänomene bestaunen. Durch Vulkanausbrüche entstanden Höhlen, Kraterseen – die Caldeiras, Lavafelder und Geysire, die einzigartig in ihrer Schönheit und Faszination einzigartig sind.

Geschichte der Azoren

Die Inseln der Azoren wurden das erste Mal auf einer Seekarte im 14. Jahrhundert verzeichnet. 1427 wurden die Azoren von Diogo de Silves im Auftrag von Heinrich dem Seefahrer angefahren und in portugiesischen Besitz genommen. Der Name „Ilhas do Acores“ (Habichtsinseln) stammt von den zahlreichen, auf der Insel lebenden Bussarden ab, die mit Habichten verwechselt wurden. Die Besiedelung begann auf der Insel Santa Maria im 15. Jahrhundert. Im Laufe der Zeit wurden auch die anderen Inseln besiedelt. Nach der wirtschaftlichen Krise durch den Niedergang des Zuckerrohranbaus gab es zu Beginn des 19. Jahrhunderts einen wirtschaftlichen Aufschwung durch den Anbau von Orangen, Ananas, Tee und Tabak. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde der Walfang verstärkt. Nach und nach wurden die Azoren durch die zunehmenden Technisierung zur Schaltstelle zwischen Amerika und Europa. Heute ist der Tourismus ein wichtiges Standbein der Inseln.

Gesundheit

Das Gesundheitswesen auf den Azoren ist gut. Impfungen sind nicht erforderlich. Für einen Arztbesuch benötigt man die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC). Eine private Auslandskrankenversicherung ist zu empfehlen, denn diese garantiert die freie Arztwahl und den Rücktransport im Notfall. Allgemein-Mediziener und Fachärzte findet man in den lokalen Krankenhäusern "hospitais" oder Gesundheitszentren "centos de saúde". Viele sprechen durch ihr Studium im Ausland sehr gut Englisch. Auf den kleineren Inseln der Azoren gibt es keine Zahnärzte. Für EU-Bürger ist die Notaufnahme in den öffentlichen Krankenhäusern kostenlos.

Azoren Mietwagenrundreise Sao Miguel & Pico

Die Azoren gelten als eines der besten Reviere zur Walbeobachtung weltweit. Die Inseln Sao Miguel und Pico bieten die besten Voraussetzungen. Sie wohnen ganz nach Gusto in charmanten Ferienhäusern oder guten Hotels.

15 Tage auf 2 Inseln inkl. Flüge p.P. im Doppelzimmer ab € 1.279,-

Details
Azoren Mietwagenrundreise Sao Miguel
  • Insel Pico & Faial
  • Mietwagen-Rundreise & Inselhopping
  • Urlaub für Familien
  • Walbeobachtung
Klima auf den Azoren

Man sagt: "4 Seasons per day", das heißt das Wetter ändert sich eigentlich ständig. Deshalb ist bei Reisen auf die Azoren immer ein wenig Spontanität gefragt. Am besten man orientiert sich am Morgen erstmal bei einem Blick aus dem Fenster auf welcher Seite der Insel die Sonne scheint und fängt dann erst an, den Urlaubstag zu planen. Das Klima auf den Azoren ist das ganze Jahr über mild und gemäßigt. Deshalb ist auf den Azoren immer Urlaubszeit. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit scheint es wärmer zu sein, als es tatsächlich ist. Nach den regenreicheren Wintermonaten können die Unterkünfte, die während des Winters nicht genutzt wurden, etwas klamm sein. Hinweise zu den klimatischen Verhältnissen auf den Azoren finden Sie auch auf folgenden Seiten im Internet: www.wetter.net / www.wetteronline.de / www.dwd.de.

Informationen

Azoren-Tourismusverband auf Sao Miguel: Tel. (+351)296 288 082. Praktische Informationen bieten außerdem die Webseiten der nationalen Tourismusbehörden: www.visitazores.com. Hier stehen zahlreiche Broschüren zum Download bereit. Kleine Tourist-Informationen "postos de turismo", die meist mit dem Hinweis "turismo" ausgeschildert sind, befinden sich in fast jedem Ort. Sie haben meist einen kleinen Vorrat an Broschüren über die lokalen Sehenswürdigkeiten.

Nachhaltig Reisen

Als Reiseveranstalter setzen wir uns für die Entwicklung eines sanften Tourismus ein. Es ist uns wichtig, dass Sie Land und Leute kennenlernen, deshalb arbeiten wir mit lokalen Partnern, die wir seit Langem persönlich kennen und bevorzugen inhabergeführte, kleine Strukturen. Auch Sie als Gast können einen wesentlichen Beitrag zu einer sanften Tourismusentwicklung leisten, indem Sie „verantwortungsbewusster“ reisen. Durch den Besuch von landestypischen Restaurants, Bars und Märkten und den Kauf von einheimischen Produkten fördern Sie die lokale Wirtschaft im Zielgebiet. Mit Offenheit, Respekt und Geduld gegenüber anderen Kulturen und Sitten, erfährt man oft Dinge, die in keinem Reiseführer stehen. Bleiben Sie beim Wandern auf den ausgeschriebenen Wanderwegen und lassen Sie der einheimischen Flora und Fauna eine Rückzugsmöglichkeit. Achten Sie darauf, Ihren Abfall (gerade bei Wanderungen) ordnungsgemäß zu entsorgen und vermeiden Sie Feuer außerhalb öffentlicher Grillplätze. Beobachten Sie Delfine lieber vom Boot aus, anstatt mit ihnen zu schwimmen, da Sie den Tieren so unnötigen Stress ersparen. Vermeiden Sie Quad- oder Jeeptouren – per Mountainbike oder zu Fuß erkundet man die Umgebung umweltschonender und entdeckt meist mehr Details. Reisen Sie mit dem Zug zum Flughafen und nutzen Sie auch im Zielgebiet öffentliche Verkehrsmittel. Gerne vermitteln wir Ihnen ein Rail & Fly Ticket. Sprechen Sie über Nachhaltigkeit beim Reisen - ein Hinweis von Gast zu Gast oder von Gast zu Hotelier bewirkt oft mehr als Sie denken. Für die Planung weiterer Urlaubsreisen (vor allem Flugreisen) gilt: lieber länger, dafür nicht so oft verreisen. Das öffentliche Verkehrsnetz ist nicht gut ausgebaut. Am besten auf der Insel Sao Miguel. Mehr dazu: http://www.smigueltransportes.com/

Menschen auf den Azoren

Lange Zeit waren die Inseln sehr isoliert. Obwohl die Seefahrt in früheren Zeiten eine recht große Rolle gespielt hat, war diese auf wenige Inseln und Häfen beschränkt. Angra do Heroismo auf Terceira war einst der wichtigste Hafen des Archipels, insbesondere die kleineren Inseln führten aber ein Randdasein. Der "typische" Azoreaner ist eher zurückhaltend, dabei aber auch sprichwörtlich gastfreundlich. Es geht auf den Inseln in vielen Teilen noch ruhig zu, was auch den Charakter der Bewohner prägt. Dazu paart sich die südländische Lebensfreude, die vor allem während der vielen Inselfeste zum Ausdruck kommt. Heute liegt die Bevölkerungszahl bei etwas über 240.000 Einwohnern, wovon über die Hälfte auf Sao Miguel leben. Es folgt Terceira, mit etwa einem Viertel der Gesamtbevölkerung, danach Pico und Faial zu etwa gleichen Teilen, Graciosa, Faial und Santa Maria. Den kleinsten Bevölkerungsanteil hat Corvo, das zugleich auch die kleinste Insel des Archipels ist. Hier gibt es einen einzigen Ort, mit ca. 400 Einwohnern. Besucher der Azoren müssen vor allem Zeit mitbringen, denn das Leben auf dem Inselarchipel ist mit mitteleuropäischen Verhältnissen kaum vergleichbar. Mit ein paar Brocken portugiesisch und etwas Verständnis wird man schnell ein Lächeln auf die Lippen der Landbewohner zaubern. Obwohl die Inseln so weit im Abseits liegen, sind die Azorenaner überaus weltoffen und oft weit gereist. Die Menschen interessieren sich für ihre Gäste und es ist ihnen ein großes Anliegen, dass ihre Gäste die Inseln von ihrer schönsten Seite kennenlernen. Die Einheimischen haben ein offenes Ohr für ihre Gäste und Probleme jeder Art werden meist ganz unventionell und ohne Zögern aus der Welt geschafft.

Wichtige Öffnungszeiten

Apotheken: Mo – Fr 9:00-19:00 und Sa 9:00-13:00
Banken: Mo - Fr von 8:30-15:00
Postämter: Mo - Fr von 9:00-12:30 und 14:30-18:00
Einkaufszentren: bis spät am Abend, oft auch das gesamte Wochenende
Kleinere Geschäfte: Mo - Sa von 9:00 - 13:30 und 15:00-19:00

Packliste für die Azoren

• Personalausweis oder Reisepass, Reiseunterlagen
• Flugplan mit Buchungsnummer
• Bargeld, EC- oder Kreditkarte
• Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil + 2 Paar Wandersocken
• Sport- oder Turnschuhe oder Sandalen
• Pullover, leichte Jacke, lange und kurze Hosen
• T-Shirts und langärmlige Hemden / Blusen
• Badesachen, Badeschuhe
• Regenjacke wind- und wasserdicht mit Kapuze (am besten aus Goretex)
• Kopfbedeckung
• Sonnenschutz, Sonnenbrille, Hut
• Sitzunterlage für Wanderpausen
• Persönliche Medikamente, Reiseapotheke
• Insektenschutzmittel
• Fotoausrüstung, Filme, Batterien
• Taschenmesser, ggf. Fernglas
• Evtl. Führerschein für Mietwagen an freien Tagen
• Evtl. Wanderstöcke
• 1 Tagesrucksack ca. 30 – 40 Liter Volumen, für Flug als Handgepäck verwenden

Die schönsten Wanderungen im Triangulo auf den Azoren

Die Wanderinseln Faial, Pico und Sao Jorge bilden das Triangulo der Azoren und sind ein Eldorado für Wanderer und Naturliebhaber. Fähren verbinden die Inseln, sodass Sie ganz einfach von Eiland zu Eiland hüpfen und dabei von See aus den Blick auf die Inseln genießen.

14 Tage p.P. im Doppelzimmer ab 679,- € (ohne Flug)

Details
Die schönsten Wanderungen im Triangulo auf den Azoren
  • Insel Pico & Faial
  • Mietwagen-Rundreise & Inselhopping
  • Wandern
Zusätzlich für Mountainbiker

• Schuhe, Handschuhe, lange und kurze Radtrikots und -hosen

Portugiesische Besonderheiten

Frühstück: Ebenfalls ist den Portugiesen ein sehr reichhaltiges, deftiges Frühstück nicht wichtig. Sie frühstücken bevorzugt süß, oftmals genügt ein Kaffee und ein Croissant oder Stück Kuchen. Gerade auf den Azoren kann es vorkommen, dass das Frühstücksbuffet (für deutsche Verhältnisse) eine geringe Auswahl bietet. Dafür wurden die Lebensmitteln (auch wenn nur in geringer Vielfalt vorhanden), regional hergestellt. Auf den relativ kleinen Inseln kann nur eine bestimmte Auswahl an Lebensmitteln produziert werden. Eine größere Auswahl führt zwangsläufig zu einem höheren Importvolumen aus dem Ausland, was wiederum nicht der Ideologie eines nachhaltigen Tourismusangebotes entspricht.

Kurze Betten: Portugiesen sind „kleiner“. Die durchschnittliche Körpergröße bei Portugiesen beträgt 1,73 m bei Männern und 1,61 m bei Frauen (im Vergleich liegen deutsche Männer durchschnittlich bei 1,80 m und deutsche Frauen bei 1,71 m). Dies erklärt die teils für deutsche Verhältnisse „kurzen“ Betten in manchen Hotels.

Post

Postämter (Correios) gibt es in allen großen Orten. Briefe bis 20g sowie Postkarten nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz kosten 0,68 € („correio normal“ - Normaler Posttarif). Briefmarken „selos“ gibt es außer in Postämtern auch an Automaten sowie in Cafés und Läden mit dem Zeichen CTT / Correio / Posta de venta de Selos.

Reiseliteratur für die Azoren

- Azoren, Reisehandbuch, Michael Bussmann, Taschenbuch, 530 Seiten, Müller Verlag, ISBN: 3-89953-576-1
- Azoren, Rother Wanderführer, Roman Martin, Taschenbuch, 264 Seiten, Rother Verlag, ISBN: 3-70590-122-2

Beste Reisezeit für die Azoren

Aktivurlauber und Kulturinteressierte finden im späten Frühjahr sowie im September/Oktober optimale Temperaturen vor. Die Hauptreisezeit ist von Mai bis September. Jedoch ist das Klima das ganze Jahr überwiegend ausgeglichen. Selbst im Winter fallen die Temperaturen selten unter 15 Grad.

Reiseversicherung

Sind Sie für die Reise ausreichend versichert? Bitte denken Sie an den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung und einer Reiserücktrittkostenversicherung.

Azoren-Urlaub auf Terceira: Strände, Natur & Kultur

Die Azoreninsel Terceira ist berühmt für ihre unverfälschte Inselküche. Eine kulinarische Entdeckungsreise und die Weltkulturerbe-Stadt Angra mit ihrer langen Seefahrer-Geschichte, prächtigen Kolonialbauten, Kirchen und Palästen erwarten Sie.

8 Tage Terceira inkl. Flug p.P. im Doppelzimmer ab 840 €

Details
Azoren-Urlaub auf Terceira: Strände, Natur
  • Insel Terceira
Sicherheit auf den Azoren

Die Azoren sind ein sehr sicheres Reiseziel. Die Kriminalitätsrate ist gering, jedoch ist die übliche Vorsicht natürlich auch dort geboten. In den meisten Hotels gibt es einen Safe oder andere Möglichkeiten, Wertsachen aufzubewahren.

Souvenirs

Auf den Azoren findet man das traditionelle Kunsthandwerk, das auf den Inseln mit unterschiedlichen Schwerpunkten lebendig gehalten wird. Sie finden Blumen aus Fischschuppen oder aus Maisblättern gewobene Stoffe und Teppiche sowie handbemalte Ton- und Keramikprodukte, Miniatur-Walfangboote, Kunstwerke aus Feigen und Hortensienmark, Handstickereien und gewobene Decken und Teppiche.

Sprache auf den Azoren

Portugiesisch. Fast alle Portugiesen verstehen auch spanisch (wenn sie wollen...). Zudem wird englisch gesprochen und verstanden und auch mit französisch kommt man oft weiter. In einigen Fällen wird deutsch gesprochen.

ja - sim
nein - nao
danke - obrigado/a
Wie bitte?  - Como?
Entschuldigung -  Nao comprendo
Hallo - Ola
Guten Morgen - Bom dia
Guten Tag - Boa tarde
Guten Abend - Boa noite
Wiedersehen - Adeus
Ich heiße...  - Chamo-me...
Ich komme aus - Venho da
Deutschland - Alemanha
Wie geht‘s - Como esta?
Danke, gut. - Bem, obrigado/a
Sprechen Sie deutsch? - Falas alemao?
heute - hoje
morgen - amanha
gestern - ontem
eins - um
zwei - dois
drei - tres
vier - quatro
fünf - cinco
sechs - seis
sieben - sete
acht - oito
neun - nove
zehn - dez

Strände auf den Azoren

Die Azoren sind keine typische Badedestination, aber es finden sich an vielen Orten Naturschwimmbecken oder Badebuchten mit dunklen Lavasandstränden, da die Azoren vulkanischen Ursprungs sind. Nur auf Santa Maria gibt es goldgelbe Sandstrände.

Taxi

Taxis können wie in Deutschland per Telefon bestellt oder direkt an der Straße angehalten werden. Sie sind preiswerter als in Deutschland. In den Städten gilt der Preis des Taxameters, außerhalb der Stadtgrenzen wird nach Kilometern abgerechnet. Es lohnt sich, den Preis vorab mit dem Taxifahrer zu vereinbaren.

Telefon

Vorwahl nach Deutschland: 0049, Österreich: 0043, Schweiz: 0041
Vorwahl nach Portugal/Azoren: 00351
Notfall (Polizei): 112
Auskunft auf den Azoren: 118
Das Mobilfunknetz ist sehr gut ausgebaut.

Abenteuerferien auf Sao Miguel

Genießen Sie den subtropischen Sommer auf der Azoreninsel Sao Miguel beim Baden an kleinen Stränden, in Wasserfällen, Meerwasserpools und heißen Quellen. Viele sehr gut markierte Kurzwanderungen mit nur zwei bis drei Stunden Gehzeit führen zu versteckten Badeplätzen, die oft nur zu Fuß erreichbar sind. Perfekt für einen abwechslungsreichen Familienurlaub und ideal für alle, die angenehm mildes Atlantik-Klima mit durchschnittlich 25 Grad schätzen. Die insgesamt 64 km lange und 16 km breite Insel bietet genug Möglichkeiten für zwei abenteuerliche Sommerwochen.

15 Tage Sao Miguel inkl. Flug p.P. im Doppelzimmer ab 1.320 €

Details
Abenteuerferien auf Sao Miguel
  • Insel Sao Miguel
  • Urlaub für Familien
  • Walbeobachtung
Trinkgeld auf den Azoren

In Restaurants und Bars gibt man 5–10% Trinkgeld. Chauffeur, Kofferträger oder Zimmerservice freuen sich ebenfalls über 1-2 Euro je Gast. Bei Taxifahrten rundet man die Summe auf. Für Reiseleiter ist ein Trinkgeld in Höhe von 10–15 € pro Woche angemessen.

Wandern auf den Azoren

Was für Madeira gilt - gilt weitgehend auch für die Azoren. Allerdings gibt es auf den neun Inseln auch sehr viele Kurzwanderungen, die nur 1-2 Stunden dauern und die man gut mit dem Mietwagen erreichen kann. Hier gibt es auch schöne Rundwanderwege, oder man kann oder muss sogar gut auf dem gleichen Weg wieder zurück. Am Startpunkt findet man eine ausführliche Übersichtstafel und die Wanderwege der Azoren sind erstklassig und sehr vorbildlich markiert, sodass man sich einfach zurechtfindet. Das Wanderniveau ist etwas moderater und die Landschaft lieblicher als auf Madeira. Es gibt meist nur kurze steile Passagen - ansonsten ist der Verlauf oft relativ eben. Die Landschaft ist jedoch nicht weniger spektakulär.

Zudem gibt es eine Website, auf der alle Informationen übersichtlich zusammengefasst sind und die ständig vom Fremdenverkehrsverein aktualisiert wird. Auf dieser Seite erfahren Sie auch, wenn eine Wanderung geschlossen sein sollte. Adresse: http://wanderwege.visitazores.com/de/wanderwege-der-azoren

Wer lieber in Kleingruppen auf den Azoren wandert, kann bei uns geführte Tageswanderungen buchen oder mit unseren einheimischen Reiseleitern auf Tour gehen. Natürlich in exklusiven Kleingruppen, die nicht nur Wandervergnügen garantieren, sondern auch alles Wissenswerte zu Land und Leuten vermitteln. Die schönsten Wanderinseln auf den Azoren sind Sao Miguel, Flores und Sao Jorge, wobei eigentlich jede Insel ihren eigenen Reiz hat und einzigartige Naturwunder für Sie bereithält. Selbst in der Hochsaison im Juli und August werden Sie nur auf ganz wenige Wanderer treffen - einfach deshalb weil Massentourismus auf den Azoren noch ein völliges Fremdwort ist. Statt dessen dürfen Sie sich freuen auf spektakuläre Kraterseen und Vulkankegel, heiße Quellen und Meerwasser-Schwimmbecken, Höhlen und ein Naturparadies, das wie ein Flickenteppich in unzähligen Grüntönen die sanften Hügel überzieht und nur von schwarzen Basalt-Mäuerchen und blauen Hortensienhecken durchzogen wird. Ein absoluter Genuss für's Auge.

Wasser auf den Azoren

Das Leitungswasser auf den Azoren entspricht nicht den strengen Reinheitskriterien unseres Trinkwasser, es kann aber problemlos zum Zähneputzen genutzt werden. Mineralwasser (mit oder ohne Kohlensäure) aus der Flasche bekommt man günstig in jedem Supermarkt (agua mineral com / sem gás). Wasser aus Flüssen und Bächen sollte man nicht ungefiltert trinken. Wenn Sie unterwegs Wasser benötigen und gerade keine Kaufmöglichkeit in Sichtweite ist, können Sie die allerorts anzutreffenden Wasserhähne an den Brunnen am Straßenrand in den Orten nutzen.

Wirtschaft auf den Azoren

Portugal erlebte seit dem Beitritt in die Europäische Gemeinschaft einen enormen Modernisierungsschub. Fast drei Viertel seines Bruttoinlandsproduktes erwirtschaftet Portugal im Dienstleistungssektor. Die wichtigsten Wirtschaftszweige auf den Azoren sind Vieh- und Milchwirtschaft. Die Inseln exportieren vor allem Milch, Milchprodukte sowie Rindfleisch. Die Azoren sind zudem der einzige europäische Standort, an dem Tee angebaut wird. Das Besondere am diesem Tee ist, dass er sehr wenig Teeine aufweist. Dies kommt vor allem in Produkten aus Asien und Afrika vor. Die Azoren werden vor allem durch ihre unberührte Natur sowie durch das einzigartige Klimas mit milden, nie extremen Temperaturen als Urlaubsregion immer beliebter. Verschiedene Heilquellen und Thermalbäder machen den Ort Furnas (auf der Hauptinsel São Miguel) seit langem zu einem attraktiven Kurort. Auch der Handel mit Souvenirs, die heimischen Handarbeiten, sind inzwischen mehr als nur Kunst. Viele Frauen sind gerade im Textilbereich beschäftigt. 1995 machte der Bereich der textilen Heimarbeiten rund 3,5% des Exports der Region aus. Inzwischen tragen die Stickerei und Spitzen der Azoren ein Gütesiegel mit der Bezeichnung Ursprungserzeugnis.

WLAN auf den Azoren

Fast alle Unterkünfte bieten Ihren Gästen kostenloses WLAN in den öffentlichen Bereichen, teilweise auch auf den Zimmern.

Wein auf den Azoren

Die Portugisen brachten vor langer Zeit die Reben vom Festland mit auf die Azoren, um diese dort anzupflanzen. Ursprünglich diente der Weinanbau jedoch nur der Herstellung von Messwein. Ab dem 17. Jahrhundert wurde dann jedoch vermehrt Wein angebaut. Durch die Reblaus und Mehltau wurden im 19. Jahrhundert viele Weinberge vernichtet. Heute finden Sie vor allem auf den Inseln Graciosa, Pico und Terceira Weinberge. Die wichtigsten Rebsorte sind dabei Arinto, Fernao, Pires, Terrantez und Verdelho. Daraus wird vor allem ein säurebetonter Weißwein hergestellt.

Zeit

Die Zeitverschiebung zur deutschen Zeit beträgt (ganzjährig) -2 Stunden (Westeuropäische Zeit, WEZ).

Azoren für Selbstfahrer: 11 Tage auf Sao Miguel

Sao Miguel bietet atemberaubende Landschaften vulkanischen Ursprungs mit magischen Kraterseen, natürlichen Meerwasserpools und heißen Quellen. Die Hauptinsel der Azoren bietet auch die größte Vielfalt. Ob Teeplantagen, herrliche Gärten oder rauchende Fumarolen.

11 Tage Sao Miguel inkl. Flug p.P. im Doppelzimmer ab 1.465 €

Details
Azoren für Selbstfahrer: 11 Tage auf Sao Miguel
  • Insel Sao Miguel
  • Wellness & Erholung
Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

07.08.2017 von Hartmut SIMON

Dank an das picotours-team. Sehr gute Organisation und super Service. Schöne Wandertouren mit der sehr kompetenten und freundlichen Reiseleiterin Ayla Harbich.
Hotel Talismann liegt sehrgut und der Service ist gut.
Das war nicht unser letzter Urlaub auf den Azoren.

Weitere Kundenmeinungen
Kontakt
X

Haben Sie Fragen?

Unser Team für den Bereich Azoren hilft Ihnen gerne weiter.

Rufen Sie uns an: 0761 - 45 892 893

Kontaktformular

Kontaktdaten / Ladenlokal

Unsere Ansprechzeiten:
Montag - Freitag:
9:00-13:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr

Heike Graf
Heike Graf

Franziska Kaatz
Franziska Kaatz
Daniela Schlecht
Daniela Schlecht