Anders reisen auf den Azoren - Bild 2 Anders reisen auf den Azoren - Bild 3 Anders reisen auf den Azoren - Bild 4 Anders reisen auf den Azoren - Bild 5 Anders reisen auf den Azoren - Bild 6

Anders reisen auf den Azoren

  • Insel Pico & Faial
  • Insel Sao Miguel
  • Insel Terceira

Weniger ist mehr – das gilt auch für‘s Inselhopping bei dieser Naturreise Azoren. Wer echte Urlaubsqualität sucht, sollte sich auf jeder Insel mindestens 4-5 Tage Zeit lassen. Gönnen Sie sich den Luxus langsam zu reisen. Lernen Sie bei unserer 3-wöchigen Naturreise die Azoren Inseln Terceira, Faial, Pico und Sao Miguel nicht nur anhand Ihres Reiseführers kennen sondern unternehmen Sie eine Reise zu besonderen Menschen. Tauchen Sie ein in das Leben der weltoffenen Inselbewohner und erleben Sie echte Gastfreundschaft.

Wir vermuten Slow Travel wurde auf den Azoren erfunden, denn hier nimmt man sich Zeit für die wesentlichen Dinge. Ganze 24 Monate gibt man dem Käse Zeit zu reifen. Traditionen und Feste werden seit Jahrhunderten von Jung und Alt gelebt und gefeiert und ein gutes Gespräch an der Bar kann schon mal einen Abend füllen. Gönnen Sie sich Zeit zur Ruhe zu kommen. Sie wohnen mitten in der Natur oder sind umgeben von bezaubernden Gärten. In ausgewählten Ferienhäusern und Bungalows fühlen Sie sich sofort wie zu Hause. Lauschen Sie dem Rauschen der Wellen und verbringen Sie die Abende auf der eigenen Terrasse mit Blick auf den faszinierenden Sternenhimmel.

Reise-Charakteristik

  • Anders Reisen auf den Azoren
  • 22-tägige Azoren Rundreise auf Terceira, Faial, Pico, Sao Miguel
  • Sehr gut ausgestattete Unterkünfte in der Natur – charmant und landestypisch
  • Zeit für das Wesentliche – ganz nach der Philosophie des  "Langsam Reisen"
  • 100% Klimaschutz inklusive – Kompensation der Flugemission über atmosfair

grün_reisen

22 Tage Inselhopping inkl. Flüge p.P. ab € 2.599

1. Tag: Ankunft inmitten des Atlantiks

Es ist schwer, sich einen Ort vorzustellen, der besser geeignet ist für Naturliebhaber und nachhaltiges Reisen, schreibt der Lonley Planet. Lassen Sie den Alltag zuhause und finden Sie Kraftorte in der Natur. 22 Tage Zeit zum Loslassen und Auftanken! Entdecken Sie vier Inseln ganz nach Lust und Laune und im Einklang mit der Natur - je nachdem, was das milde Azorenklima mit seinen „four seasons in a day“ gerade bietet.

2. - 6. Tag: Anders reisen auf Terceira

Terceira ist als die Insel der Feste bekannt und es gibt wohl keine bessere Art die Menschen kennenzulernen, als mit ihnen zu feiern. Untrennbar verbunden mit dem kulturellen Erbe auf Terceira ist die regionale, bodenständige Küche. Wie wäre es, das legendäre „Alcatra“ einmal selbst zu kochen? Ein echtes Erlebnis ist auch die Wanderung zu den Misterios Negros. Der knapp 6 km lange Rundweg führt auf schmalen Pfaden durch das Unterholz. Das Moos kriecht an den Bäumen empor und die Äste bilden verschlungene Labyrinthe.

Terceiras Schätze in der Natur:

  • Das größte, zusammenhängende Lorbeer-Waldstück der Azoren - ursprünglich wie zu Zeiten der ersten Siedler.
  • Die größten Silizium-Stalaktiten der Welt in der Vulkanhöhle Algar do Carvao.
  • Aktiver Vulkanismus: Bei «Furnas do Enxofre» prägen Furmarolen die Landschaft und Schwefelgeruch liegt in der Luft.

Besondere Momente auf Terceira:

  • Lassen Sie sich anstecken vom Lebensgefühl der Azoreaner bei einem Picknick am Fuße des Monte do Brasil.
  • Spüren Sie den Sand unter Ihren Füßen beim Flanieren am schönen Naturstrand Praia da Vitoria.
  • Wagen Sie den Sprung ins kühle Nass in den Meeresschwimmbecken von Biscoitos.
  • Erfreuen Sie sich an den unzähligen Grüntönen der von Steinmauern umrahmten Viehweiden.

7. - 10. Tag: Anders reisen auf Faial

Die blaue Insel bezaubert durch ihre opulente Fülle an Hortensien, die der Insel auch ihren Beinamen „Ilha Azul“ verlieh. Vom Aussichtspunkt Cabeco Gordo bestaunen Sie die riesigen Hecken in ihrer vollen Pracht.

Ein echtes Erlebnis ist die Kraterwanderung im Zentrum der Insel. Die zwei Kilometer breite und 400 m tiefe Caldeira ist ein Naturreservat in dem seltene endemische Pflanzen geschützt werden.

Schätze der Natur auf Faial:

  • Neues Land aus dem Meer: Die Mondlandschaft Capelinhos und das zugehörige Interpretationszentrum dokumentieren den letzten Vulkanausbruch 1957/58.
  • Die besten Strände im Inseldreieck zwischen Faial, Pico und Sao Jorge laden zu einem Bad im Meer ein.

Besondere Momente auf Faial:

  • Treffen Sie Segler aus aller Welt bei einem Gin Tonic im berühmten Peter Sport Cafe und bestaunen Sie ihre Bilder an der Hafenmauer.
  • Bewundern Sie die geschnitzten und gravierten Wal-Zähne im Scrimshaw-Museum und begegnen Sie den Künstlern, die solche Arbeiten noch beherrschen.
  • Fühlen Sie die Weite am Aussichtspunkt Espalamaca beim Blick über den Atlantik zu den anderen Azoreninseln Pico, Sao Jorge and Graciosa.

11. - 15. Tag: Anders reisen auf Pico

Pico ist die traditionelle Weininsel. Zu den bekanntesten Weinen zählen „Basalto», «Lajido» und «Terras de Lava». Wenn man die dunklen Basaltsteinmauern, die die zum Welterbe gehörenden Weingärten einrahmen, in eine Linie bringen würde, wären sie länger sind als die chinesische Mauer. Eine beeindruckende Leistung! Wir laden Sie zu einer Weinprobe ein.

Ein echtes Erlebnis ist die Besteigung bei Nacht, um den Sonnenaufgang auf dem Pico-Gipfel zu erleben.

Picos Schätze in der Natur:

  • Uralte Kulturlandschaft: Weinfelder so weit das Auge reicht – aber auch Yams, Bananen, Mangos und Papayas werden angebaut.
  • Der höchste Berg Portugals mit seinen 2351 m taucht majestätisch aus dem Atlantik auf.
  • Eine der längsten Lavahöhlen der Welt – das Naturmonument Gruta das Torres.

Besondere Momente auf Pico:

  • Lauschen Sie am Abend den Rufen der Gelbschnabel-Sturmtaucher.
  • Lassen Sie sich in den Bann ziehen vom Wechselspiel der Wolken rund um den Vulkan.
  • Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Wale und Delfine – bei einer Bootstour oder im Walmuseum.

16. - 21. Tag: Andres reisen auf Sao Miguel

Das Highlight der größten und vielfältigsten Insel der Azoren ist Furnas. Der Terra Nostra Garden im Zentrum von Furnas lockt nicht nur mit seinen vielen botanischen Highlights sondern auch mit dem großen Thermalbecken in der Mitte des Parks. In der Caldeira das Furnas blubbert und brodelt es aus der Erde.

Ein echtes Erlebnis ist ein Badetag im Naturreservat der Felseninsel Ilheu de Vila Franca do Campo mit einer Salzwasserbucht im Inneren.

Die Schätze der Natur auf Sao Miguel:

  • Die größten Kraterseen der Azoren bei Sete Cidades, die grün und blau schimmern.
  • Die wilde Natur am "Feuersee": Wandern Sie in den frühen Morgenstunden durch nebelverhangene Hügel und erleben Sie das Schauspiel des Sonnenaufgangs.
  • Die Strände von Populo, Agua d'Alto und Ribeira Quente mit vulkanischem Sand, die Gezeitenbecken entlang der Insel sowie die natürlichen Meeresbecken in Ferraria.

Besondere Momente auf Sao Miguel:

  • Schmecken Sie die Aromen des „Cozidos“, das sieben Stunden in vulkanischen Erdlöcheren gart. Wir laden Sie ein, das "Slow Food" zu kosten.
  • Entspannen Sie im 32-Grad warmen, eisenhaltigen Thermalwasser und spüren Sie heilende Kraft in sich.
  • Kommen Sie zur Ruhe bei einer Tasse Azoren-Tee auf der Aussichtsterrasse der Teeplantage Porto Formoso.

22. Tag: Anders Reisen auf den Azoren sorgt für bleibende Erinnerungen

Halten Sie einen Moment inne, bevor Sie in den Flieger steigen und lassen Sie die Naturreise Azoren Revue passieren, wir sind gespannt auf Ihre schönsten Azoren-Momente.

Unsere Leistungen

  • Direktflüge mit Azores Air Lines ab/bis Frankfurt in der Economy-Klasse (Berlin, Düsseldorf, Genf, Hamburg, München, Wien, Zürich auf Anfrage)
  • Insel Flüge Sao Miguel– Terceira – Faial | Pico – Sao Miguel
  • 100% Klimaschutz - Kompensation der Flugemission über atmosfair
  • 21 Übernachtungen in sehr gut ausgestatteten Unterkünften mit Frühstück
  • 1x Weinprobe auf Pico
  • 1x landestypisches Cozido Essen auf Sao Miguel + Eintritt in den Terra Nostra Park
  • 21 Tage Mietwagen Kategorie A inkl. Vollkasko, unbegr. Kilometer und 2 Fahrer erlaubt
  • Mietwagen-Schutz Versicherung zum Ausschluss des Selbstbehalt
  • Reiseführer mit Karte

21 Übernachtungen mit Frühstück:

  • 5x Pico da Vigia | Terceria
  • 4x Azul Singular | Faial
  • 5x O‘Zimbeiro (Winter: Lava Homes) | Pico
  • 7x Santa Barbara Eco Beach Resort | Sao Miguel

 

November - März / Oktober: ab € 2.379,- p. P. im DZ
April - Mai: ab € 2.599,- p. P. im DZ
Juni / September: ab € 2.809,- p. P. im DZ
Juli - August: ab € 3.089,- p. P. im DZ

Abreise Sonntag

 

Reisehinweise

Gibt es bei der Naturreise Azoren auch Gelegenheiten die kulturelle Vielfalt der Inseln kennenzulernen?

Jede Azoreninsel hat kulturelle Highlights zu bieten, die Sie während der Reise erkunden und erleben können. Sie genießen die kulinarischen Köstlichkeiten der Azoren, wie die über den heißen Fumarolen auf Sao Miguel gegarten Cozido, Sie feiern mit den Einheimischen sicher eines der zahlreichen Feste auf Terceira, Sie besuchen UNESCO-Weltkulturerbestätte wie Angra do Heroismo auf Terceira und die Weinbaulandschaft auf Pico und verbinden Naturschätze des Atlantiks mit den kulturellen Schätzen der Azoren, z. B. wenn Sie das Weinmuseum besuchen oder das Walmuseum, eine Walbeobachtungstour unternehmen und eine der wenigen Teeplantagen Europas kennenlernen.

Terceira ist die Insel der Feste. Wann finden die Feste auf Terceira genau statt?

Was ist schöner und erlebnisreicher als mit den Einheimischen gemeinsam zu feiern. Erleben Sie bei dieser Naturreise Azoren viel authentische Kultur.
Es ist unmöglich jedes Fest auf der Insel Terceira in einem Kalender aufzuführen und oft werden die Termine erst relativ kurzfristig bekanntgegeben. Aber es gibt so viele Anlässe zu feiern, dass es fast unmöglich ist, den Festen zu entgehen.

  • Karneval: Dancas de Carneval – 3 Tage werden auf den Straßen oder in Festhallen Themen in farbenprächtigen Kostümen interpretiert.
  • Ostern – Pfingsten: Heiliggeistfeste
  • Juni: Sanjoaninas – 10 Tage werden die Straßen von Angra do Heroismo zur Bühne für Festzüge, Konzerte, Stierkämpfe, Theaterauffühungen, Feuerwerke und sportliche Wettbewerbe. Höhepunkt sind die „Marchas Poulares“, die großen Umzüge.
  • August: Festas da Praia – Stierkämpfe, Ausstellungen, Umzüge, gastronomische Spezialitäten, Konzerte und Wassersportwettbewerbe.
  • September: Festas do Vinho da Vinho im Weinbaugebiet Biscoitos
  • September: Angrarock
  • Oktober: Angrajazz mit international bekannten Musikern

Unser Tipp: Wenn Sie die lebensfrohen Feste von Terceira erleben möchten, fragen Sie uns nach Anreiseterminen, die nicht auf einem Sonntag liegen.

Wo kann man auf Terceira gut essen und trinken?

Das Gebiet um Biscoitos wurde durch seinen Weinanbau sehr bekannt. Seit 1993 wird von der Bruderschaft des Verdelho von Biscoitos der berühmte Verdelho wieder verstärkt angebaut. Im «Casa Agrícola Brum» ist ein Weinmuseum untergebracht, und hier kann der Besucher den Chico Maria (Weintraubenlikör) probieren.
Lassen Sie sich zum Tagesabschluss Ihrer Naturreise Azoren kulinarisch verwöhnen und treffen Sie Einheimische im Fisch-Restaurant Beira Mar, direkt am kleinen Hafen von Sao Mateus da Calheta. Die Fischsuppe im Brot ist köstlich!

Welche Gerichte gelten auf Terceira als besonders typisch?

Die Gastronomie auf Terceira ist berühmt für ihre «Alcatra», einen Eintopf mit Rindfleisch oder Fisch. Dieses typische Gericht wird langsam in einem Tontopf zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeer, Wein, Pfeffer und anderen Zutaten gegart. Dazu wird frisches Brot oder Hefegebäck gereicht. Auf diese Art werden ebenfalls Hühnchen, Bohnen, Hase, Tintenfisch und Pferdebohnen zubereitet. Genießen Sie die typischen Speisen aus lokalen Produkten bei Ihrer Naturreise Azoren, schonend und achtsam auf traditionelle Art zubereitetes Slow Food. Dabei unterstützen Sie gleichzeitig die lokalen Erzeuger der Zutaten.

Unter den Süßspeisen werden am meisten die «kuchen Dona Amelia» geschätzt. Sie bestehen aus Honig, Zimt und Zitrone. Die «Coscoroes», die «Cornucópias» (gefüllte Hörnchen) und der «Arroz Doce» (süßer Reis), ergänzen die Liste der beliebten Süßspeisen.

Das Gebiet um Biscoitos wurde durch seinen Weinanbau sehr bekannt. Seit 1993 wird von der Bruderschaft des Verdelho von Biscoitos der berühmte Verdelho wieder verstärkt angebaut. Im «Casa Agrícola Brum» ist ein Weinmuseum untergebracht, und hier kann der Besucher den Chico Maria (Weintraubenlikör) probieren.

Wo kann man baden auf Terceira bei der Naturreise zu den Schätzen des Atlantiks?

Der wichtigste Strand der Insel liegt nahe der historischen Stadt Praia da Vitoria. Zum Schwimmen bei milden Wassertemperaturen stehen mehrere Naturschwimmbecken zur Verfügung - direkt im Meer. Kommen Sie in geschützten Naturbecken mit der wilden Natur des Atlaniks in Berührung bei dieser Naturreise auf den Azoren. Dazu gehören «Porto Martins», «Biscoitos», «Negrito» und «Silveira», um nur einige zu nennen. Die meisten sind mit sanitären Einrichtungen ausgestattet. Felsen und Buchten wechseln sich an der Küstenlinie ab. Szenarien seltener Schönheit finden sich in den Buchten «Quatro Ribeiras, «Salga», «Mina» oder «Fanal».

Welche ist die beste Jahreszeit um die Hortensienblüte auf Faial zu erleben?

Wer die Hortensienblüte auf Faial bei dieser Naturreise Azoren in ihrer ganzen Pracht erleben möchte, sollte im Juli oder August reisen. Dann entfalten die Hortensienblüten ihre blaue Pracht nicht nur auf Faial sondern auch auf den anderen Azoreninseln. Faial ist jedoch unübertroffen in der Fülle an mannshohen Hortensienhecken, die mit dem Blau des Atlantiks um die Wette leuchten. Hortensien sind echte Naturschätze der Azoren, obwohl sie erst vor relativ kurzer Zeit hier heimisch wurden, oder gerade deshalb?

Warum lohnt sich bei der Naturreise Azoren eine Wanderung um die Caldeira von Faial?

Wandern ist bei dieser Naturreise Azoren sowieso die schönste Art die Naturschätze des Atlantiks zu erleben, denn Wandern ist anders Reisen. Die etwa sieben Kilometer lange Wanderung auf dem Kraterrand der Caldeira von Faial ist eine der beeindruckendsten Wanderungen auf der Insel und auf den Azoren überhaupt. Die landschaftlich sehr reizvolle Caldeira ist das Symbol von Faial. Die Caldeira ist zwei Kilometer breit und etwa 400 m tief, unten auf dem Grund war einst ein See, der durch den letzten Vulkanausbruch versickerte, jedoch ein interessantes Sumpfgebiet zurückließ, das seltenen Pflanzen eine Heimat bietet. Die Caldeira ist ein Naturreservat, das viele endemische Pflanzen aufweist, darunter auch letzte Laurissilva-Wälder in ihrer natürlichen Ursprünglichkeit, sie gehören zu den ältesten Natur-Schätzen der Azoren. Die Wanderung bietet spektakuläre Ausblicke - besonders bei schönem Wetter - und der Trail zählt zu den leichten Wanderwegen. Trittsicher und schwindelfrei sollte man aber auf jeden Fall sein, um die Wanderung unbeschwert genießen zu können.

Warum gehört der Weinbau auf Pico zum kulturellen Erbe und zu den Schätzen des Atlantiks?

Erfahren Sie auf dieser Naturreise Azoren wie die Schätze des Atlantiks für Weinkultur genutzt werden. Der Weinbau auf Pico hat eine lange Geschichte - schon die ersten Siedler begannen Ende des fünfzehnten Jahrhunderts die landschaftlichen Schätze der Azoren wie die Lavaböden und -steine für den Weinanbau zu nutzen. Sie finden die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Weinbaukulturlandschaft am Fuße des Pico im Westen der Insel. Die „Currais“ oder „Curraletas“ der Weingärten halten die Umgebung warm, denn im dunklen Lavagestein wird die Sonnenwärme gespeichert. Zusammen mit dem mineralreichen Grund und ausreichender Feuchtigkeit können Trauben mit hohem Zuckergehalt und besonderer Mineralität gewonnen werden und brauchen keine weiteren Zusätze. Das ist nachhaltiger Weinbau, weil die natürlichen Schätze des Atlantiks hervorragend genutzt werden: Lavaböden, Lavasteine, Sonne und mildes Klima.

Besuchen Sie auch das kleine Weinmuseum Museu do Vinho im Städtchen Madalena.

Kann ich eine geführte Pico-Besteigung bei dieser Naturreise auf Pico dazubuchen?

Zu den faszinierenden Schätze des Atlantiks gehört der Vulkan Pico. Geführt von einem einheimischen Guide sind Sie sicher unterwegs und erfahren viel über die natürlichen Schätze der Azoren. Besonders spannend ist eine Pico-Besteigung bei Nacht um am Gipfel den Sonnenaufgang zu erleben. Die Pico-Besteigung finden Sie bei unseren Aktivitäten. Die geführte Tour dauert acht Stunden und enthält unter anderem ein Picknick.

Wie kann ich die Gruta das Torres erkunden, die zu den Schätzen des Atlantiks auf Pico gehört?

Das Besucherzentrum Gruta das Torres (CVGT) ist ein Beispiel für die nachhaltige Nutzung einer natürlichen Ressource. Ein Besuch bereichert Ihren Urlaub und fördert Umweltbewusstsein. Es ist also ein ideales Ziel für eine Naturreise auf den Azoren. Die Gruta das Torres ist die größte Lavaröhre Portugals mit einer Länge von 5150 m und ist in den Vulkankomplex der Berge eingebettet. Das Gebäudes des Informationszentrums war 2006 Gewinnerin der portugiesischen Auswahlkommission der V Ibero-Amerikanischen Biennale für Architektur und Städtebau. Es wurde 2007 für den Mies van der Rohe Award für zeitgenössische Architektur nominiert. Im Jahr 2009 erhielt sie den ersten Platz beim Tektonica National Award of the Architects Order. Ein Besuch lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht. Einzigartig in Portugal ist, dass man über eine Länge von 450 m und eine Dauer von ca. einer Stunde die Höhle erkunden kann und dabei wunderschöne geologische Formationen zu sehen bekommt, wie Stalaktiten und Stalagmitenlava, Seitenbänke, Lavakugeln und Riffwände. Erfahren Sie hier mehr über die Gruta das Torres. Nehmen Sie sich Zeit, bei dieser Naturreise viel über die Umwelt Ihres Urlaubsortes zu erfahren.

Was kann ich zur Nachhaltigkeit beitragen bei dieser Naturreise Azoren?

Die Insel Sao Miguel bietet gute Voraussetzungen auch mal auf das Auto zu verzichten, denn man kann viele Sehenswürdigkeiten und Ausgangspunkte für Wanderungen mit dem Bus erreichen. Reisen Sie mit nachhaltigeren Verkehrsmitteln zu den Schätzen des Atlantiks. Besuchen Sie z. B. nach einer Fahrt mit dem Linienbus die Ananasplantage im Süden der Insel in Ponta Delgada. Bei der Busfahrt schauen Sie entspannt aus dem Fenster und genießen die Landschaft, was sonst beim Autofahren nur dem Beifahrer vergönnt ist. Und - wo bekommt man schon so bequem und einfach die verschiedenen Stadien der Reife der Ananas präsentiert und kann Bio-Früchte direkt von der Plantage probieren, die auf Sao Miguel nachhaltig und frei von Pestiziden gedeihen? Nutzen Sie auf Sao Miguel die hervorragenden Buslinien und -verbindungen und fahren Sie zum Wandern zu den Schätzen des Atlantiks an die Kraterseen oder zum Terra-Nostra-Park nach Furnas.

Sind die Unterkünfte bei dieser Naturreise zu den Schätzen des Atlantiks auch naturnah?

Was wäre eine Naturreise ohne naturnahe oder nachhaltige Hotels? Wir wollen ja schließlich anders reisen. Wir haben für Sie zu dieser Naturreise passende Unterkünfte ausgewählt, die Sie begeistern werden. Ihre einmalige Lage auf den vier Inseln der Naturreise zu den Schätzen des Atlantiks im Grünen und am Strand macht es Ihnen leicht, in direktem Kontakt mit der Natur zu sein. Alle Unterkünfte sind perfekt in die Natur ihrer Umgebung eingepasst, und gestaltet mit Naturmaterialien aus der Umgebung. Da kommt viel Holz zum Einsatz, Glas lässt viel Licht in die Räume und bietet freie Ausblicke in die Natur. In der Küche der Restaurants finden die typischen regionalen Produkte Verwendung für die frischen, natürlichen Gerichte der Azoren. Jede der Unterkünfte ist dabei einzigartig - ob Beach Resort, Luxus-Camping, ein kleines feines Naturhotel oder ursprüngliche Azoren-Steinhäuser - ein Traum.

Wale und Delfine – Schätze des Atlantiks – wie kann ich bei der Naturreise Azoren eine Bootstour buchen?

Zu den faszinierendsten Schätzen des Atlantiks gehöre Wale und Delfine. Zur Naturreise gehört für Sie ganz bestimmt der Wunsch, diese wundervollen Tiere in Freiheit beobachten zu können. Eine Bootstour zur Wal- und Delfinbeobachtung buchen Sie am Besten im Voraus dazu, weil die Ausflüge beliebt und schnell ausgebucht sind. Walbeobachtungstouren organisieren wir für Ihre Naturreise Azoren auf Pico und auf Sao Miguel.

 

atmosfair

Für den Hin- und Rückflug auf die Azoren entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 1600 kg pro Person. Durch einen freiwilligen Beitrag von 37 EUR an ein Klimaschutzprojekt tragen Sie zur Entlastung unseres Klimas bei. Mehr dazu: www.atmosfair.de. Bei einigen unserer Azoren-Reisen ist der Klimaschutz zu 100% inklusive. --> Anders Reisen auf den Azoren mit picotours

Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

15.10.2020 von Alexander

Reise-Bewertungen :

  5/5 (67 Bewertungen)

Im September / Oktober 2020 habe ich eine wundervolle Rundreise auf den Azoren gehabt. Insgesamt 7 Inseln konnte ich in der Zeit besuchen. Die Vorbereitung der Rundreise, die Betreuung / Durchführung durch das Pico-Tours-Team war, trotz Corona und inkl. einer präventiven Quarantäe, insgesamt ausgezeichnet. Ansprechpersonen waren jederzeit erreichbar und standen mit Rat und Tat zur Seite. Alles hat perfekt und schnell geklappt, ob Hotel, Umbuchungen aufgrund der Quarantäne, Mietwagen etc. Insgesamt kann ich eine deutliche Empfehlung für Pico-Tours aussprechen und ich möchte mich für die gute Betreuung bedanken. Viele Grüße, Alexander

Weitere Kundenmeinungen