Hotel Cais da Oliveira - Bild 2 Hotel Cais da Oliveira - Bild 3 Hotel Cais da Oliveira - Bild 4 Hotel Cais da Oliveira - Bild 5 Hotel Cais da Oliveira - Bild 6 Hotel Cais da Oliveira - Bild 7 Hotel Cais da Oliveira - Bild 8 Hotel Cais da Oliveira - Bild 9 Hotel Cais da Oliveira - Bild 10 Hotel Cais da Oliveira - Bild 11 Hotel Cais da Oliveira - Bild 12 Hotel Cais da Oliveira - Bild 13

Hotel Cais da Oliveira Sterne: 4

Canico / Santa Cruz / Canico de Baixo

Das 4-Sterne-Hotel Cais da Oliveira, ehemals Tropical, liegt auf einer Klippe, direkt am Meer in einer kleinen Bucht. Ein kleines, ruhiges und familiär geführtes Hotel das sich perfekt um eine kleine Bucht schmiegt und auch ideal für Langzeitreisende geeignet ist, da Sie über eine eigene Kochgelegenheit verfügen.

Lage

Das Hotel Cais da Oliveira befindet sich an der Südküste der Insel im Zentrum von Caniço de Baixo. Es sind 12 km nach Funchal und 12 km zum Flughafen. Ein Linienbus hält in nächster Nähe.

Ausstattung

Die 54 Studios des Hotels sind mit Kichenette für Selbstversorger, Dusche / Bad, Telefon, Sat-TV, Safe, Bügeleisen, Föhn, Balkon oder Terrasse ausgestattet. Das Frühstück ist inklusive. Die Zimmer und die Hotelanlage wurden 2011 umfassend renoviert.

Atmosphäre

Das Hotel Cais da Oliveira in Canico de Baico ist ideal für Sonnenanbeter. Über eine ruhige Sonnenterrasse mit Pool und Poolbar erreichen Sie auch den Zugang zum Meer. Der freundliche und professionelle Service macht den Aufenthalt besonders angenehm. Es gibt ein tolles Steakhouse. Der hoteleigene Shuttle-Bus bietet eine kostenlose Busverbindung nach Funchal.

Besonderheit

Über Stufen kann man vom Sonnendeck über den Privatzugang ins Meer. Auf der großen Sonnenterrasse können Liegen, Schirme und Badetücher gratis genutzt werden.

Für Familien

Auf Anfrage sind auch Apartments mit zwei getrennten Schlafzimmern verfügbar.

Der Ort Canico de Baixo

An der Südküste von Madeira befindet sich der kleine Ort Canico de Baixo, nur etwa 15 km entfernt von Funchal. Der einladende, überschaubare Urlaubsort grenzt direkt an das Unterwasserschutzgebiet Garajau und lädt zu erlebnisreichen Tauchgängen sowie zum Baden in zauberhaften Badebuchten am romantischen Kiesstrand Reis Magos ein. Das Inselzentrum Funchal mit schöner Kolonialarchitektur und interessanten Museen und Gärten ist nur 12 km entfernt und gut mit dem öffentlichen Bus erreichbar. Im Ort befinden sich zahlreiche Lokale und Bars - allesamt zu Fuß erreichbar. Außerdem gibt es einen kleinen Supermarkt in nächster Nähe. In den Hotels von Canico können Sie unter anderem erholsame Wellnessbehandlungen genießen und sich etwas Gutes tun. Außerdem werden in Canico de Baixo geführte Wandertouren und Mountain-Biken angeboten. Sie können sich mit einem Kleinbus über die Insel zu ganz bestimmten Punkten bringen lassen und von dort aus Wanderungen durch die tolle Natur und zu den Sehenswürdigkeiten unternehmen.

Verpflegung

  • Frühstück
  • Halbpension

Ausstattung

  • Außenpool
  • Fitnessraum
  • Garten
  • Innenpool
  • Parkplatz gratis
  • Restaurant
  • W-LAN gratis
  • Wellness/Spa
  • Bar/Snackbar
  • Bibliothek

Zimmer-Ausstattung

  • Balkon / Terrasse
  • Heizung
  • Klimaanlage
  • Küche / Kochnische
  • Meerblick
  • Föhn
  • LCD TV
  • Mikrowelle
  • Safe
  • TV
Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

05.11.2020 von Heike und Guido G.

Reise-Bewertungen :

  5/5 (42 Bewertungen)

17 Tage Madeira (4 individuelle Wandertouren) + Porto Santo (Strandurlaub) sowie 3 Tage Funchal – einfach traumhaft und ideal, um dem „Corona-Wahnsinn“ zu entgehen

Eigentlich hatten wir mit Frau Viesel von Pico Tours unsere 2. Portugalreise, von Nord nach Süd, individuell zusammengestellt, die dieses Jahr so leider nicht wie geplant stattfinden konnte ☹.

Da wir unseren Sommerurlaub aber sehr nötig hatten und er nicht ausfallen sollte haben wir mit Frau Bertram von Pico Tours eine ebenso traumhafte Madeira/Porto Santo-Reise zusammengestellt. In kürzester Zeit hatten wir alles geplant (Wunschhotels, die besten zu uns passenden Wandertouren und alle Transfers vor Ort), dank der hervorragenden Fachkenntnisse des Teams von Pico Tours.

Die Entscheidung zum 2. Mal mit Pico Tours nach Madeira zu fliegen war mehr als richtig, auch wenn jemand wie ich (insbesondere in Corona-Zeiten) nicht so gerne fliegt. Die Regionalregierung Madeira‘s und die Leute vor Ort gehen im Alltag extrem vorbildlich und sorgsam mit den vorherrschenden Hygienevorschriften um. Nur wer einen negativen Test nachweist oder den Test bei Einreise mit negativem Ergebnis (nach 12 Std.) besteht, darf sich auf Madeira frei bewegen. Wir haben uns deshalb immer sicher gefühlt, nach dem Motto „Wann, wenn nicht jetzt!“

Vielleicht gerade weil zur Zeit das Reisen nur zögerlich und zurückhaltend stattfindet, hatten wir einen Urlaub OHNE jegliche Menschenmassen. Unglaublich aber gerade unsere Gipfeltour von Pico Ariero zum Pico Ruivo war nur von wenigen Wanderern besucht, bei allerbestem Wetter und ganz OHNE Wolken. Was für ein Wander- und Reiseglück !

Das hat sich ebenso in Funchal bemerkbar gemacht, weil es KEINE Kreuzfahrtschiffe gab. Sonst hätten diese Schiffe ihre Menschenmassen im Hafen ausgespuckt und als breite Fußgängerwalzen die gesamte Inselhauptstadt übervölkert. Zwar schlecht für’s Geschäft der Insulaner, doch es war (für uns) genau richtig.

Die Betreuung vor Ort, durch das Team von Albano Aktiv (Cristela, Andreia, Joao) war nicht nur hochprofessionell, stets pünktlich sondern auch mega-sympathisch. Menschen, die wir ins Herz geschlossen haben fanden wir auch beim Hotelpersonal auf Porto Santo. Wir waren im Hotel & Spa Porto Santo (zur Zeit leider ohne Spa), dessen gepflegte Gartenanlage und ruhige Lage mit direkten Meerzugang zum 9 km langen feinsandigen Strand perfekt für uns war !!! Hierfür hatten wir ganze 9 Tage, die wir zwischen Meer, Hotelpool und der genau dazwischen liegenden Bar Atlantico sehr chillig verbringen konnten. 9 Tage also, die keinesfalls zu lang waren ????.

Überhaupt, bei allgemein vorherrschenden Temperaturen von um die 24° C hatte die Atlantik-Wassertemperatur auf Porto Santo ebenso 24° C. Dies und die tollen Wellen sorgten dafür, dass man kaum mehr aus dem Wasser kam ! Gerade wegen dem ganz-jährig milden Klima, ist Madeira ideal, um seinen Urlaub dort zu verbringen. Vor allem jetzt und in den nächsten 6 Monaten, die wir hier in Deutschland auf den Frühling warten.

Auch bei kleineren Schwierigkeiten wurde uns von Albano Aktiv + Pico Tours sofort mit Lösungen geholfen. So gab’s z.B. in Funchal ein tolles Hotel-Upgrade, da unsere ursprünglich geplante Residencial wegen ‚Unterbelegung‘ geschlossen war. Wir hatten dann den größten Balkon des ganzen Hotels. Danke!

Wir kommen zum Fazit, wenn verreisen, dann nach Madeira/Portugal – mit Pico Tours.

P.S.: vielen Dank für die Rückerstattung der stornierten LH-Tickets nach Portugal

Weitere Kundenmeinungen