Urlaub auf den Kanaren - 7 Inseln - 1000 Landschaften

Picotours nimmt Sie mit auf spannende Reisen zu den spanischen Inseln im Atlantik und zeigt Ihnen die ganze Vielfalt der Kanaren. Sternenklarer Himmel, der Milchstrasse ganz nah. Versteckte Piratenbuchten auf La Palma oder Schatzhöhlen auf Fuerteventura. Die Architektur des Künstlers Cesar Manriques oder die Wale vor den Inseln – die Kanaren haben einiges mehr zu bieten als nur feinste Sandstrände. So wird Ihr Urlaub auf den Kanaren vielfältig und spannend.

Jede Insel hat ihren eigenen Charme. Während Gran Canaria mit wunderschönen Wüstendünen lockt, wandern Sie auf La Gomera durch uralte Wälder und geheimnisvolle Schluchten. Wandern auf den höchsten Gipfel Spaniens oder Entspannung am Strand? Falls Sie sich nicht entscheiden möchten, denken Sie doch über ein Inselhopping nach. Freuen Sie sich auf 7 facettenreiche Inseln mit enormer Landschaftsvielfalt. Gerne buchen wir Ihren Urlaub auf den Kanaren für Sie.


Die Kanarischen Inseln - Perlen im Atlantik

Teneriffa

Perfekt für Wanderfreunde ist der Nationalpark El Teide

Mehr als 800 Pflanzen- und Tierarten erwarten Sie in Ihrem Urlaub auf den Kanaren. Auf der größten kanarischen Insel Teneriffa treffen Sie auf Sukkulentbuschlandschaften, auf aromatische Pinienwälder und auf die „Orgelpfeifen“ im Orotavatal. Im Südwesten der kanarischen Insel tummeln sich Orcas und Blauwale. Der mystische Lorbeerwald im Anaga-Gebirge eignet sich perfekt zum Wandern auf Teneriffa. Unesco-Weltnaturerbe ist der Teide-Nationalpark. Am höchsten Berg Spaniens bilden erhärtete Lavaströme skurrile Vulkanlandschaften. 7 Tage Wandern auf Teneriffa ist Ihnen zu viel für Ihren Urlaub auf den Kanaren? Kein Problem, denn auf der Insel gibt es noch einiges mehr zu entdecken.

Die Altstadt von La Laguna mit ihren charmanten, bunten, Gässchen oder den schlicht-eleganten Holzbalkonen der Casas de los Balcones, ist nur eine dieser Entdeckungen. Besuchen Sie unbedingt den Norden Teneriffas. In landestypischen Garagen der 1950er, den Guachinche, kredenzen Winzer ihre Weine zu leckeren Mittagessen.

Lanzarote und La Graciosa

Lanzarote - Feuerinsel der Kanaren

Urlaub auf Lanzarote - dem vulkanischen Paradies. Ihr Urlaub auf den Kanaren wird mit Lanzarote komplett, denn hier erfahren Sie viel über die Entstehung der Inseln. Eine Kanareninsel für Hobby-Vulkanologen, Familien, Strandurlauber und Kitesurfer! Aufgrund des fruchtbaren Bodens ist sogar Weinbau auf Lanzarote möglich. Sie verbringen Ihren Urlaub auf den Kanaren im Biosphären-Reservat. Die ganze Feuerinsel ist natur-geschützt. Bizarre Vulkane und schwarze Lavastrände stehen im reizvollen Kontrast zu malerischen Dörfern und dem türkisblauen Wasser des Atlantiks. Die milden, sommerlichen Temperaturen machen Lanzarote zu einem Juwel für Erholungssuchende und Aktivurlauber.

Ein traumhaftes Ausflugsziel ist La Graciosa, die kleinste und nördlichste Kanareninsel. Schon aus der Ferne erspähen Sie die flachen, weißen Häuser und blauen Fensterläden im Hauptort Caleta de Sebo. Lange Sandstrände und sandfarbene Hügel bilden diese Insel nördlich von Lanzarote - mitten im türkis leuchtenden Meer.

 

Gran Canaria

Berge und verschiedene Vegetationszonen auf Gran Canaria

Gran Canaria ist perfekt für Ihren Urlaub auf den Kanaren. Die Insel hat für Jeden etwas zu bieten: Strandleben, Outdoor-Abenteuer, Shopping, Nightlife. Die bekannteste Insel der Kanaren ist beliebt bei Sonnenanbetern und Feierlustigen. 43% der Inselfläche und ein breiter Küstenstreifen im Südwesten sind seit 2005 Biosphären-Reservat. Wie alle Kanareninseln ist Gran Canaria vulkanischen Ursprungs.
Das Eiland wird zurecht als Miniaturkontinent bezeichnet. In dem charakteristischen Geländerelief mit tiefen Schluchten, Steilküsten, hohen Gipfeln und Wäldern entstehen vielfältige Mikroklimata und Ökosysteme. Die höchsten Erhebungen sind die zentral gelegenen Pico de las Nieves (Gipfel des Schnees) und der Morro de la Agujereada mit beinahe 2.000 Metern. Ob beim Wandern durch kanarische Pinienwälder oder den mystischen Nebelwald mit dem typischen Lorbeerbaum oder bei der Entspannung an der abwechslungsreichen Küste mit ihren Traumstränden - Entdecken und Relaxen ist das Motto auf Gran Canaria.

La Palma

Bergwanderungen auf La Palma durch grüne Landschaften

„Isla verde“ wird La Palma auch genannt. Diese Insel ist das Richtige für alle, die im Urlaub auf den Kanaren die Seele baumeln lassen wollen.
Wandern auf La Palma: Der Vulkankrater Caldera de Taburiente beeindruckt mit 9km Durchmesser. An manchen Tagen sammeln sich Wolken darin, ein Meer aus Wolken. Eine der schönsten Wanderungen führt in die Schlucht der Ängste. Die Häuschen sind direkt in die bedrohlichen Felsen gebaut. Am Wasserfall Cascada de los Colores wird es bunt. Spektakulär auch die Piratenbucht. In die 200m hohen Klippen gebaute Behausungen bezeugen die frühere Anwesenheit der Freibeuter. Hier könnten auch schon Guanchen gewohnt haben, die Ureinwohner der Kanaren. Sie wanderten um 2.000 v. Chr. aus Nordafrika ein. Bei La Zarza hinterließen Sie beeindruckende Felsgravuren.
Ein berühmtes Naturspektakel sind die Wüstenwinde Calima. Aus der Ferne sehen die Winde aus wie rotgelber Nebel. Genießen Sie den Vorteil windgeschützter Buchten auf La Palma oder unternehmen Sie eine Inselrundfahrt.

El Hierro & La Gomera

Wanderparadies La Gomera - Kanareninsel für Naturfreunde

La Gomera ist die wildeste Insel der Kanaren. Nicht umsonst gehört die komplette Insel zum UNESCO-Weltnaturerbe. Wandern auf La Gomera gehört zu den beliebtesten Aktivitäten in einem Urlaub auf den Kanaren. Sie wandern auf alten Ziegenpfaden, durch faszinierende Schluchten und nebelverhangene Lorbeerwälder. Auf La Gomera wird in Schulen die uralte traditionelle Pfeifsprache „Silbo Gomero“ unterrichtet. Vielleicht erlernen Sie diese ja bei Ihrem Urlaub auf den Kanaren?
Auf der Insel El Hierro gibt es ein Phänomen: Uralte, 8m hohe Wacholderbäume, durch den Wind in einzigartige Form gebogen. Übrigens wächst hier auch der berühmteste Baum der Welt namens „Garoé“...
Definitiv ein Must-See im Urlaub auf den Kanaren: Das Dorf der Ureinwohner. Antike Gegenstände geben das Gefühl, die Bewohner seien eben noch dort gewesen.
Entdecken Sie El Hierro bei einem bewusst nachhaltigen Urlaub auf den Kanaren. Das Wanderparadies ist die erste Insel der Kanaren, die sich zu 100% mit erneuerbaren Energien versorgt.

 

Fuerteventura

Urlaub auf den Kanaren: Schöne Küstenstädte erleben

Fuerteventura ist bekannt für seine unzähligen Sandstrände. Wer nicht nur am Strand entspannen möchte, kann die andere Seite Fuerteventuras entdecken: Hier gibt es einen Leuchtturm im 1850er-Jahre- Stil zu bestaunen. Dort leben auch heute noch die Leuchtturmwärter mit ihren Familien.
Im Gegensatz zu La Palma beeindruckt Fuerteventura durch sein wüstenähnliches Flair. An Felsen, Höhlen,  Aussichtspunkten und begehbaren Kratern mangelt es hier trotzdem nicht! Im Fischerdorf Ajuy gibt es verlassene Piratenhöhlen. Eine Wanderung durch die bewegte Geschichte der Kanaren.
Leerstehende Häuser auf den Vorsprüngen, Tunnel durch die faszinierenden, goldgelben Felsformationen, das ist die Schlucht Barranco de las Penitas. Für abenteuerlustige Wanderer empfehlen wir den Aufstieg zum Pico de la Zarza. Einen Strand sollten Sie unbedingt besichtigen in Ihrem Urlaub auf den Kanaren in Fuerteventura: Den Playa El Majanicho. Ein Strand aus Millionen kleiner Kalkalgen, die aussehen wie frisch geröstetes Popcorn.


 

 

 

Schaubild für die Geologische Verortung Kanarische Inseln

 

Vulkanismus und Geologie

Geologisch gehören die Kanaren zu Afrika, die Inseln liegen auf der Afrikanischen Platte am Ostrand des Kanarischen Beckens. Durch die sogenannte Kanarenschwelle wird dieses Seebecken in einen Nord- und Südteil getrennt. Im Norden reicht es bis zu den Azoren und im Süden bis zu den Kapverdischen Inseln. Die Kanarischen Inseln sind vulkanischen Ursprungs, der Archipel liegt direkt auf einem Hotspot, zum Teil ist immer noch vulkanische Aktivität vorhanden. Die ältesten Kanareninseln sind Fuerteventura und Lanzarote mit 22 Mio. Jahren bzw. 15,5 Mio. Jahren. La Palma und El Hierro sind die jüngsten Inseln der Kanaren, sie entstanden vor 1,2 bis 2 Millionen Jahren. Jede Insel hat ihre eigene Entstehungsgeschichte, doch man kann Ähnlichkeiten der geologischen Geschichte heute noch an ihren Landschaften sehen.
Lanzarote und Fuerteventura sind auf ganz ähnliche Weise entstanden und nur durch eine relativ kleine Meerenge voneinander getrennt. Auf Gran Canaria, Teneriffa und La Palma findet man die großen Caldeiras der einstigen Vulkanausbrüche. Lanzarote ist einzigartig mit seinen fast 300 Kratern von 100 Vulkanen. Wunderbares Ausflugsziel in die Geologie der Kanaren ist der Timanfaya-Nationalpark auf Lanzarote mit 32 Vulkankegeln, die man vom Montana Rajada aus bewundern kann. Ein anderes faszinierendes Beispiel für den immer noch aktiven Vulkanismus ist der Teide auf Teneriffa – zu erleben und zu erkunden auf vielen Wanderwegen bei Ihrem Urlaub auf den Kanaren.


 

Klimadiagramm zu den Kanarischen Inseln

 

Die beste Reisezeit für die Kanarischen Inseln

Auf allen Kanarischen Inseln herrscht ein durchgängig mildes, subtropisches Klima. Das liegt an dem Passatwind und dem Kanarenstrom. Die Temperaturen klettern auf den Inseln so gut wie nie über 29°C. Die Wassertemperatur sinkt im Winter generell nicht unter 18°C und je nach Gusto genießen Sie auch im Winter das Baden im Meer. Oftmals liegen die Temperaturen im Winter auf den Inseln bei etwa 20°C. Lanzarote und Fuerteventura sind hierbei, nicht zuletzt auf Grund ihrer Nähe zu Afrika, die wärmsten Inseln der Kanaren. Für Reisende gibt es ideale Bedingungen für den Urlaub auf den Kanaren - auch im Winter.

Klima auf Teneriffa

Auf Teneriffa sind die Temperaturen das ganze Jahr über angenehm und beinhalten keine großen Schwankungen. Im Sommer kann es bis zu 29°C warm werden und im Winter liegt die Durchschnittstemperatur bei 18°C, es wird jedoch meist bis zu 21° C warm. In den Sommermonaten regnet es übrigens in der Regel an keinem einzigen Tag!

Klima Gran Canaria

Im Sommer ist es auf Gran Canaria sehr angenehm und Sie können entspannen bei Temperaturen bis zu 27°C. In den Wintermonaten liegt die Durchschnittstemperatur sogar bei 20°C und manchmal klettert das Thermometer auch bis zu 22°C nach oben. Während es hier in Freiburg im Dezember beispielsweise nur zwei Sonnenstunden am Tag gibt, genießen Urlauber auf Gran Canaria im Dezember 7 Sonnenstunden pro Tag!

Klima auf Lanzarote

Im Winter klettert das Thermometer oftmals auf 21°C und im Sommer steigt die Temperatur selten über die 30°C Grenze. Die Insel hat im Schnitt drei Regentage im Monat, im Sommer meist keinen einzigen! Im Südwesten können die Sonnenstrahlen meist noch länger genossen werden als woanders auf Lanzarote.

Klima auf La Graciosa

Wie auf eigentlich allen Inseln, wird es auch auf La Graciosa im Sommer nicht zu heiß und die Temperaturen knacken selten die 30°C Grenze. Auch Im Winter ist es immer noch angenehm warm. Die Temperatur klettert oftmals bis zu 21°C.

Klima auf La Palma

Im Süden der Insel herrschen meist ein wenig wärmere Temperaturen als im Norden der Insel. Das liegt an dem nord-südlich ausgerichteten Gebirgszug. Dennoch klettert das Thermometer in den Sommermonaten auf bis zu 27°C und in den Wintermonaten durchschnittlich auf 17°C; die Höchsttemperatur im Winter beträgt 23°C.

Klima auf La Gomera

In den Sommermonaten liegen die Durchschnittstemperaturen auf La Gomera bei 24°C, die Tageshöchsttemperatur bei etwa 29°C. Im Winter wird es bis zu 22°C warm; die Temperatur sinkt seltens unter 20°C.

Klima auf El Hierro

Das Klima auf El Hierro ist ganzjährig mild. Im Sommer klettern die Temperaturen nicht über 30°C, was an dem Kanarenstrom und den Passatwinden liegt. Im Norden ist es ein wenig kühler als im Süden. In den Wintermonaten liegt die Temperatur sogar bei ca. 19°C, in den Sommermonaten bei etwa 24°C.

Klima auf Fuerteventura

Auf Fuerteventura regnet es in den Sommermonaten kaum und das Thermometer weist Temperaturen bis zu 29°C auf. Die Insel gehört außerdem zu den wärmsten der Kanaren. Im Winter hat es durchschnittlich 18°C, die Höchsttemperatur liegt im Winter bei 21°C.

0/5 (0 Bewertungen)
Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

21.01.2020 von Bernd Lang

Nach ein paar wunderschönenTagen in Lissabon möchte ich es nicht versäumen , mich - auch im Namen meiner Mitreisenden- bei Ihnen für Ihre vorzügliche Organistation der Reise und Beratung bedanken.

Sowohl das Hotel Duque de Loule, als auch die perfekt deutsch sprechende Führerin Maria waren ausgezeichnet. Flug und Transfer haben toll geklappt.
B.L.

Weitere Kundenmeinungen
Kontakt
X

Haben Sie Fragen?

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Rufen Sie uns an: 0761 – 45 892 890

Kontaktformular

Kontaktdaten / Ladenlokal

Unsere Ansprechzeiten:
Montag - Donnerstag:
08:30 - 18:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 18:00 Uhr

Sarina Hilser
Sarina Hilser
Franziska Kaatz
Franziska Kaatz
Lena Mehlhorn
Lena Mehlhorn
Kevin Neumann
Kevin Neumann