Reisetyp

Walbeobachtung auf den Azoren

Die Azoren gehören zu den besten Destinationen für Walbeobachtungen. Bis zu 24 unterschiedliche Walarten lassen sich in azoreanischen Gewässern beobachten. Einige Arten leben ständig in den Gewässern des Insel-Archipels, andere ziehen auf ihren Wanderungen nur vorbei. Die Anzahl der verschiedenen Walarten ist beeindruckend, wenn man weiß, dass dies ein Drittel der auf der Welt existierenden Walarten ausmacht. 2017 wurde erstmals eine seltene Schnabelwalspezies in den Gewässern vor den Azoren gesichtet. Die kleine Gruppe von True-Walen bot einmalige Einblicke in deren Verhalten und über ihr Aussehen.

Sanftes Whale Watching auf den Azoren

9 Tage auf der Insel Pico: Erleben Sie Wale, Delfine und Menschen

Beim Whale-Watching auf den Azoren kommen Sie den größten Säugetieren der Welt ganz nah. Für alle Fans von Walen und Delfinen ist die Azoreninsel Pico das Reiseziel schlechthin. Erleben Sie unvergessliche Whale Watching Touren bei denen der Tierschutz nicht zu kurz kommt.

9 Tage Walbeobachtung p.P. schon ab 1.220 €

Details
Sanftes Whale Watching auf den Azoren
  • Azoren Angebote
  • Insel Pico & Faial
  • Whale Watching

Wandern, Wale und Vulkane auf den Azoren

15 Tage Azoren Inselduett auf Sao Miguel und Pico

Die Azoren sind eines der besten Reviere für Whale Watching weltweit und unser Azoren Inselhopping auf Sao Miguel und Pico bietet dafür beste Voraussetzungen. Ob Sie als Weinliebhaber, Wanderer oder als Familie kommen – die Azoren werden Sie in ihren Bann ziehen.

15 Tage auf 2 Inseln p.P. schon ab 1549 €

Details
Wandern, Wale und Vulkane auf den Azoren
  • Azoren mit Kindern
  • Insel Sao Miguel
  • Azoren Inselhopping mit Mietwagen
  • Whale Watching
 

Nützliche Informationen für die Walbeobachtung auf den Azoren

Vor dem Ablegen des Walbeobachtungsbootes bekommen die Teilnehmer eine kurze Einführung und Informationen darüber, welche Arten beobachtet werden können. Die Crew erklärt die Sicherheitsmaßnahmen und die Verhaltensweisen, mit dem Ziel, das Leben in und auf dem Meer nicht übermäßig zu stören. An Bord des Bootes ist es Pflicht, eine Rettungsweste zu tragen. Bei entsprechenden Wetterbedingungen ist eine wasserfeste Kleidung ratsam. Die Veranstalter stellen diese Wetterkleidung normalerweise zur Verfügung. Die Fahrten zur Walbeobachtung auf den Azoren dauern ungefähr drei Stunden. Die meisten Touren zur Walbeobachtung starten von den Azoren-Inseln Sao Miguel, Faial und Pico.
Eine der bekanntesten Walarten - der Pottwal - wird am häufigsten in den Azoren Gewässern gesichtet. Nahezu mit 65%iger Wahrscheinlichkeit kann man den bis zu 20 m langen beeindruckenden Meeresbewohner bei einer Azoren Whale Watching Tour sehen.

Welche Boote werden für die Walbeobachtung auf den Azoren benutzt?

Die Walbeobachtungstour wird entweder in einem Semi-rigid Boot (halbsteifes Festrumpfschlauchboot) für max 12 Personen oder in einem Fiber Boot (überdachtes, kleines Boot) für max. 36 Personen durchgeführt. Das Semi-rigid Boot verspricht eine rasante, dynamische und abendteuerliche Fahrt. Es bietet Ihnen die Möglichkeit sehr nah an den Meerestieren zu sein. Das Boot verfügt nicht über eine Toilette.
Das Fiber Boot hingegen ist etwas komfortabler und geräumiger und prima für Familien geeignet. An Board befindet sich eine Toilette.
Sie werden vor Ort einem Boot zugeteilt. Sollten Sie eins der beiden Boote bevorzugen geben Sie uns doch einfach kurz Bescheid. Gerne werden wir diesen unverbindlichen Kundenwunsch dann an die Agentur weitergeben.

Walbeobachtung auf Sao Miguel

Von Sao Miguel aus kann man sehr schöne Walbeobachtungen starten. Sie können die Wale auch gut von einigen Beobachtungsposten an Land ausmachen - aus der Ferne. Aus der Nähe und direkt auf dem Meer ist das Whale Watching ein aufregendes und unvergessliches Erlebnis. Mit dem Boot geht es nach einer Einführung durch die Crew hinaus aufs Meer. Bei einer dreistündigen Tour sichtet man so gut wie immer Wale, denn die Wale halten sich in den Gewässern vor den Azoren auf oder ziehen vorbei. Im Sommer sehen Sie hauptsächlich Grindwale, Fleckendelfine und Streifendelfine, im Frühjahr sind die Blauwale und Finnwale vor Sao Miguel unterwegs.

Die beste Jahreszeit für Walbeobachtungen auf den Azoren

Wegen der großen Anzahl von Delfin- und Walarten, die in den Gewässern der Azoren vorkommen, ist die Delfin- und Walbeobachtung das ganze Jahr über möglich. Auf 98 Prozent der Fahrten haben Sie die Möglichkeit zu jeder Jahreszeit Delfine oder Wale zu sehen. Außer den hier permanent lebenden Delfinen, den Gemeinen Delfinen, Rundkopf- und Streifendelfinen und Grossen Tümmlern, mit denen man übrigens auch schwimmen kann, gibt es Wale, die nur auf ihren Wanderwegen an den Azoren vorbeischwimmen. Atlantische Fleckendelfine kommen überwiegend im Sommer vor. Blauwale können am besten gegen Ende des Winters gesichtet werden, im Frühjahr Finn-, Sei- und Minkwale und Buckelwale zwischen März und Juni. Pott-, Pilot- und Kleine Schwertwale leben ständig vor den Azoren. Die besten Chancen Wale zu beobachten haben Sie zwischen April und Oktober. Whale Watching hat also auch seine Saison. Dann sind auch besonders viele Boote unterwegs zu Walbeobachung auf den Azoren und es zahlt sich aus die Tour rechtzeitig zu planen und vorher zu buchen.
Buchen Sie bequem über picotours: Walbeobachtung auf Sao Miguel.

Was man zu einer Walbeobachtung auf den Azoren mitnehmen sollte

Für eine Walbeobachtung auf den Azoren unerlässlich sind natürlich Fotoapparat oder Filmkamera, um den einmaligen Augenblick festhalten zu können. Für Menschen die nicht seefest sind, empfiehlt sich vor der Ausfahrt ein Medikament gegen Seekrankheit einzunehmen, damit es eine angenehme Fahrt wird. Außerdem sollte man Wasser und leichte Kost, wie Obst, Sandwiches oder Energieriegel mitnehmen, da eine Walbeobachtung auf den Azoren ungefähr drei Stunden dauert. Wetterfeste Kleidung wird von den Veranstaltern des Whale Watching in der Regel zur Verfügung gestellt.

Schutz der Wale während einer Walbeobachtung auf den Azoren

Die Wale, die sich in den azoreanischen Gewässern bewegen, sind geschützte Tiere. Wir sollten auf Walbeobachtungs Touren besondere Rücksicht auf die Wale und andere Meeresbewohner nehmen und so wenig Spuren in ihrem Lebensraum hinterlassen wie möglich. Es ist ein Privileg, das nur wenigen zuteil wird, einen Wal oder Delfin in ihrem natürlichen Umfeld zu beobachten. Deshalb ist es wichtig, die Hinweise und die Sicherheitsmaßnahmen der Crew eines Azoren Whale Watching Bootes zu beachten.

Um die ansässigen und wandernden Wale zu schützen, wurde ein Verhaltenscode erstellt, an den sich jeder Besucher zu halten hat:

Es ist verboten,

  • die Wale zu verfolgen, zu stören oder zu füttern,
  • mit den Walen zu schwimmen,
  • das Meer zu verschmutzen
  • Lärm zu machen.

Außerdem dürfen sich nicht mehr als drei Boote bei den Sichtungsorten aufhalten und es darf nur parallel zu den Walen navigiert werden, mit gleichmäßiger Geschwindigkeit und mit einem Abstand von mehr als 50 Metern, der auf 100 Meter vergrößert werden muss, falls die Wale Junge haben. Die Beobachtungszeit darf nicht mehr als 30 Minuten betragen. Alle diese Maßnahmen dienen dem Schutz der Tiere.

Vom Walfang zur Walbeobachtung

Sollte das Wetter doch mal zu schlecht sein für die Walbeobachtung auf den Azoren, lohnt sich ein Besuch des Museums in der die Geschichte der Beziehung zwischen den Azoreaner und den Meeresriesen dargestellt wird. Der Walfang auf den Azoren begann um 1830. Auf Pico war daraufhin der Walfang jahrzehntelang der wichtigste Wirtschaftszweig. In Walfabriken wurden die Meeressäuger zerlegt und verarbeitet. In großen Kesseln wurde der Tran gekocht den man anschließend exportieren konnte. Das so produzierte Walöl benutzte man hauptsächlich für das Licht in Lampen, Walfleisch wurde verfüttert oder als Dünger eingesetzt und das Walfett exportierte man für die Seifenherstellung. Erst 1987 wurde der letzte Wal auf den Azoren erlegt. Seitdem wurde der Walfang durch die Walbeobachtung ersetzt. Die Geschichte des Walfangs und der industriellen Walverarbeitung lässt sich im Walmuseum Museu dos Baleeiros und im Centro de Artes e Ciências do Mar ebenfalls in Lajes do Pico und im Museu da Indústria Baleeira in Santo Amaro erkunden.
Einer der besten Plätze für die Wal- und Delfinbeobachtung der Azoren - Pico, die zweitgrößte Insel.

 

Wale sind Wildtiere - Schutz der Wale

Walbeobachtung auf den Azoren ist heute ein Magnet für Besucher - die Azoren sind eines der besten Walbeobachtungs-Regionen. Wale wurden so lange gejagt und erlegt, bis einige Arten fast ausgerottet waren. Dann wurden sie unter Schutz gestellt und konnten sich ungestörter vermehren. Aber auch heute noch gehören einige Wale zu bedrohten Arten. Daher wird beim Azoren Whale Watching darauf geachtet, die intelligenten Tiere möglichst nicht zu stören und mit Respekt zu behandeln. Die Touranbieter für Walbeobachtung auf den Azoren haben begrenzte Lizenzen - täglich darf nur eine bestimmte Anzahl von Booten auf Whale Watching Tour gehen. Picotours legt großen Wert auf nachhaltigen Tourismus und kann daher eine solche Art des Whale Watchings nur begrüßen, denn wer auf respektvolle und achtsame Weise sich den Meeresbewohnern nähert, hat mehr davon - ein einmalig schönes Erlebnis. Achten Sie bewusst auf das Verhalten der Tiere, erfassen Sie ihre Schönheit und ihre Anmut. Picotours arbeitet mit Whale Watching Tourveranstaltern zusammen, die verantwortungsvoll mit den Tieren umgehen, Lärm vermeiden und bestimmte Ruhe- und Schutzzeiten für die Walbeobachtung auf den Azoren einhalten. So können Sie mit gutem Gewissen auf Ihre Walbeobachtungs-Tour gehen.

Die wichtigsten Walarten auf den Azoren:

  • Blauwale
  • Finnwale
  • Buckelwale
  • Zwergwale
  • Orcas
  • Gemeine Delfine
  • Kruzflossen-Grindwale
  • Rundkopfdelfine
  • Kleine Schwertwale
  • Streifendelfine
  • Altlantische gefleckte Delfine
  • Tümmler
  • Rauzahl-Delfine
  • Pottwale
  • Kleine Pottwale
  • Zwergpottwale
  • Nördliche Tümmlerwale
  • Schnabelwale
  • Golfstrom-Schnabelwale
  • Cuvier-Schnabelwale

 

Die häufigsten Fragen zum Whale-Watching auf den Azoren

Wann ist die beste Zeit zur Walbeobachtung?

Viele Wale sind ganzjährig zu Gast in den fischreichen, küsten-nahen Gewässern der Azoren, andere bringen im Sommer hier ihre Jungen zur Welt. Da der Atlantik im Winter auch mal rauh und stürmisch sein kann, empfehlen wir Touren zur Walbeobachtung von April bis Oktober. Je weniger Wellengang, desto besser sehen Sie Wale und Delfine, wenn Sie an der Wasseroberfläche auftauchen.

Sollte man die Touren vorbuchen?

Im Frühling und Herbst lohnt es sich, die Ausfahrt von gutem Wetter abhängig zu machen. In der Hochsaison sind die Bootstouren zur Walbeobachtung jedoch sehr beliebt, sodass es besser ist zu reservieren.

Auf welcher Insel herrschen die besten Chancen für Sichtungen?

Am populärsten sind eindeutig Sao Miguel und Pico und hier finden Sie die meisten Anbieter. Eine Statistik gibt dazu jedoch nicht. Die Skipper werden meist über Funk von Spähern an Land benachrichtigt, wenn Walfontänen zu sehen sind. Da alle den Funk mithören, ist es nur eine Frage der Zeit bis alle Boote aufkreuzen. Wenn Ihre Reiseroute nicht nach Pico führt, ist Faial eine ebenso geeignete Insel.

Worin unterscheiden sich die Anbieter für Whale Watching?

Achten Sie darauf, dass vor der Tour ein Briefing stattfindet und ein Meeresbiologe mit an Bord ist, der sicherstellt, dass die Guidelines für sanftes Whale-Watching eingehalten werden. Außerdem muss jeder Teilnehmer eine Rettungsweste erhalten und es sollte auch wetterfeste Kleidung angeboten werden. Fragen Sie nach, welches Boot zum Einsatz kommt.

Ist Whale-Watching auch für Kinder geeignet?

Sie selbst kennen Ihre Kinder am besten und sollten entscheiden, ob diese Aktivität sinnvoll ist. Grundsätzlich sagt man dass Kinder mindestens 5-6 Jahre alt sein sollten.


Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

13.12.2020 von BiggiRo

Reise-Bewertungen :

Wir buchten bei PicoTours eine Individualreise Ende Oktober bis Mitte November für 3 Inseln: São Miquel, Pico und Santa Maria. Es hat trotz Corona-Beschränkungen und Umbuchung durch TAP auf den Vortag beim Rückflug alles wunderbar funktioniert. Das PicoTours Team, Frau Helwig, stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite und hat uns überaus kompetent beraten. Selbst als wir von Ponte Delgado nach Pico fliegen wollten und der Flug aufgrund der Wetterlage storniert wurde und wir erst am Folgetag nach Pico fliegen konnten, hatten wir telefonischen Kontakt mit ihr. Wir wurden kostenfrei im Hotel Marina Atlántico von der Fluggesellschaft SATA mit Transfer/Abendessen und Frühstück eingebucht. Die Reise war insgesamt sehr schön. Jede Insel hat ihren eigenen Charme. Auf Pico und Santa Maria waren zu diesem Zeitpunkt wenige Touristen in der Nachsaison unterwegs. Wir waren speziell auf Pico tauchen und haben es genossen, nur mit unseren Tauchguide, Ben, zu dritt unterwegs zu sein, besser konnten wir es nicht haben. Der eine oder andere Ausflug konnte aufgrund der Wetterlage, wie eine Waltour in Ponte Delgada, nicht durchgeführt werden, aber dann hat es auf Pico geklappt, nur, dass die Wale nicht mehr zu sehen waren, aber zumindest sahen wir einige Delfine. Ab November sind die Wale bereits weitergezogen.

In Sachen Corona hat der 2. Test am 6. Tag der Einreise auf Pico wunderbar geklappt. Man musste sich direkt nach dem Test auch nicht in Quarantäne begeben. Wir hatten am Folgetag schon die Rückmeldung vom Gesundheitszentrum per Mail erhalten, beide negativ, so dass unserer Weiterreise nach Santa Maria auch nichts im Wege stand. Auch auf Santa Maria waren wir tauchen. Die Insel ist wesentlich kleiner als Pico, auch ruhiger, aber wir hatten trotzdem auch hier schöne Erlebnisse.

Alles in allem waren wir sehr zufrieden und es wird sicherlich eine weitere Reise auf die Azoren geben. Mal sehen, wann.

Vielen Dank für die sehr gute Betreuung, Frau Helwig.

Weitere Kundenmeinungen
Kontakt
X

Haben Sie Fragen?

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Rufen Sie uns an: 0761 – 45 892 890

Kontaktformular

Kontaktdaten / Ladenlokal

Unsere Ansprechzeiten:
Montag - Donnerstag:
08:30 - 18:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 18:00 Uhr