Reisetyp

Tauchen auf den Azoren

Die Azoren sind ein ideales Gebiet zum Tauchen. Die beste Reisezeit und die besten Tauchbases für Ihren Tauchurlaub auf den Azoren finden Sie bei picotours! Die warmen Strömungen und sehr klare Gewässer der Inselgruppe lassen spannende Erlebnisse unter Wasser zu. Meeresschildkröten und um die 25 Wal- und Delfinarten tummeln sich hier.
Der vulkanische Ursprung der Inseln hat eine bizarre Unterwasserwelt aus alten Lavaströmen geschaffen: Riffe, Bögen und Höhlen in denen Zackenbarsche, Schnecken, Oktopusse und eine Vielfalt an kleinen bunten Fischen zu Hause sind. Papageienfische, Meerpfau, Mönchsfisch leuchten vor schwarzem Vulkangestein. Muränen ducken sich hinter Felsen an den Boden. Am anziehendsten sind für die meisten Taucher Begegnungen mit Mantas, Schildkröten, Walen, Delfinen und Haien. Die Unterwasserberge der Azoren sind Vulkanischen ursprungs und für Taucher sind einige zugänglich – sie weisen eine erstaunliche Artenvielfalt auf.

Tauchen auf der Azoren - Insel Santa Maria & Sao Miguel

Großfisch-Eldorado mit einem Hauch von Abenteuer

Auf der südlichsten und sonnigsten Azoren-Insel Santa Maria erwartet Sie ein Tauchparadies. Rund um die Insel lassen sich 60 abwechslungsreiche Tauchplätze, davon 10 Marine-Reservate, erkunden. Das milde Klima mit einer ganzjährigen Wassertemperatur von 17 bis 23 Grad und Sichtweiten bis zu 40 Metern bilden von Mai bis Oktober ideale Tauchbedingungen. Freuen Sie sich auf Begegnungen mit Mobularochen, Barrakuda- und Sardienenschwärmen sowie großen Stachelmakrelen.

11 Tage auf 2 Inseln inkl. Flüge p.P. im Doppelzimmer ab 1.349 €

Details
Tauchen auf der Azoren - Insel Santa Maria
  • Insel Santa Maria
  • Insel Sao Miguel
  • Tauchen

Auf den Azoren tauchen

Wann ist die beste Reisezeit zum Tauchen auf den Azoren?

Für das Azoren Tauchen gibt es saisonale Unterschiede. Die Wetterbedingungen ändern sich extrem schnell auf den Azoren. Die beste Zeit für Taucher sind die Monate Juni bis Oktober, aber ruhiges Meer ist auch dann nicht garantiert. Die Temperaturen sind im September ideal: zwischen 16° bis 24°C maximal.

Gibt es eine ideale Saison zum Azoren tauchen?

Das Azoren tauchen hat für das spezielle Offshore Tauchen an den Unterwasserbergen ausschließlich von Juli bis September Saison. Ansonsten herrschen auf allen Azoreninseln von Juni bis Oktober gute Bedingungen zum Tauchen.

Sind die Azoren ein Tauch-Revier für Anfänger?

Die Azoren gehören zu den interessantesten Tauchgebieten Europas und bieten die besten Voraussetzungen für ambitionierte erfahrene Taucher. Das Azoren tauchen ist ein Abenteuer. Wind und Wetter können sich auf dem Atlantik schnell ändern. Vor allem das an den Azoren so besondere Offshore-Tauchen erfordert Erfahrung. Dafür ist Ihnen das Vergnügen sicher, mit Haien und Mantas tauchen zu können, Tiefseefische aufzuspüren und bunte Riffs zu erkunden. Auch begleitete Tauchgänge zu Wracks und Höhlen stehen beim Azoren tauchen auf dem Programm. Wir empfehlen den Anweisungen der Tauchguides zu folgen. Das Offshore Tauchen auf den Azoren und Begegnungen mit Mantas und Haien sind nur vom Boot aus möglich.

Was ist besonders am Azoren tauchen auf Pico?

Pico ist bestens für das Azoren tauchen, weil hier große Schwärme von Meeresfischen, Riesenmantas und Haie vorkommen. Klare Gewässer und Artenreichtum machen das Azoren tauchen vor Pico so besonders und auch Felsformationen wie die Doppelbögen (Arcos do Pocinho) sind zu bewundern. Pico war einst die Insel der Walfänger. Mitte der 1980er Jahre wurde der Walfang aufgegeben und heute ist Pico für Walbeobachtungs-Touren bekannt.
Für das Azoren Tauchen ist die Insel Pico bekannt als Gebiet für das Haitauchen. Der Blauhai – einer der schnellsten Fische der Welt – lebt in der Umgebung des Unterwasserberges Condor, nur ca 10 Meilen vor Faial gelegen und von Pico aus gut erreichbar. An der Küste von Pico kann man abwechslungsreiche Tauchgänge unternehmen. Dazu gehört auch eine Fahrt zu der Princess Alice Bank von Pico aus (ca 45 Seemeilen).
Das Tauchen an der Princess Alice Bank ist besonders anspruchsvoll und wird mit hohem Schwierigkeitsgrad angegeben. Princess Alice Bank ist die Spitze eines Unterwasserberges, das Wasser ist dort ca 1000 m tief und somit sind dort vor allem Mantas und Mobulas (Riesenrochen) unterwegs, aber auch Schwärme von Makrelen, es gibt Thunfische und sogar Haie.

Auf welcher Azoreninsel kann man tauchen?

Auf allen Azoreninseln gibt es Tauchbasen. Azoren tauchen ist demnach auf Santa Maria genauso möglich wie auf Pico. Jedoch hat jede Insel ihre Spezialität. Lange Zeit war der Hafen auf Terceira, Angra do Heroismo, ein wichtiger Zwischenstopp für Schiffe auf dem Seeweg nach Indien und Amerika. Bei Sturm versanken Karavellen oder fielen Piratenangriffen zum Opfer. Heute gibt es einen ‚Archäologischen Unterwasserpark‘ vor Terceira und man kann zum Wrack des Dampfers Lidador sowie zum Ankerfriedhof tauchen. Wracktauchen ist auch vor Sao Miguel, Graciosa, Flores und Santa Maria möglich.

An der Küste von Faial tauchen Sie direkt an der Küste in Unterwasserwelten die von alten Lavaströmen geformt wurden – mit Bögen, Höhlen, Tunneln und Steilwänden. Vor Faial und Pico haben Sie einmalige Taucherlebnisse bei Begegnungen mit Walen und Delfinen.
Vor Santa Maria ist vor allem im Sommer das Azoren tauchen mit Mantas garantiert.

Ist auf den Azoren tauchen mit Walen möglich?

Direkte Tauchgänge zu Walen oder das Schnorcheln mit Walen sind beim Azoren tauchen nur mit Sondergenehmigung und unter fachlicher Leitung möglich. In den Gewässern der Azoren trifft man nach Erfahrung der Tauch-Zentren mit fast 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit Wale und Delfine. Vor allem Pottwale, Grindwale und Blauwale sind das ganze Jahr über zu sehen und im Sommer kommen sogar Walmütter mit ihren Babies in diese Gegend. Auch kleinere Walarten und Delfine kann man fast immer sichten. Die Meeressäuger sind vor allem in den Küstenregionen um Pico unterwegs.
Ein garantiertes und sicheres Erlebnis ist eine Walbeobachtungstour mit picotours:

Whale Watching Azoren auf Pico

Für Whale Watching ist Pico der geeignetste Ausgangspunkt, denn Pico war einst die Insel der Walfänger und Mitte der 1980er Jahre begannen die Fischer auf Walbeobachtungstouren umzustellen. Der Walfang wurde aufgegeben.
Bei einer Walbeobachtungstour auf Pico sind Sie mit einem Team mit dem Schlauchboot unterwegs. Die Schlauchboote sind ideal für Whale Watching. Sie werden immer von einem Meeresbiologen begleitet, der viel Erfahrung mit dem Whale Watching auf Pico. Sie wissen wo und wann die Tiere zu finden sind und wie Sie sich am besten verhalten, damit die Meeressäuger sich nicht allzu sehr gestört werden. Das Team sorgt außerdem auch für Ihre Sicherheit während des Whale Watchings.

Gibt es die Möglichkeit auf mit Haien zu tauchen auf den Azoren?

Das Azoren tauchen mit Haien ist vor allem von Pico aus möglich. Hier in den küstenfernen Gewässern hat man die Gelegenheit Blauhaien oder Makos zu begegnen – unter Anleitung von Tauchguides, denn sie wissen wann und wie man Haie sichtet und sind dazu da um einen solchen Tauchgang sicher durchzuführen. Alle diese Tauchgänge beginnen Sie mit einer Einführung und fahren dann mit dem Boot auf das offene Meer. Mit Haien tauchen dürfen sie nur mit dem Nachweis von bestimmten Mindestanforderungen. So wird das Tauchen mit Haien für beide zu einem guten Erlebnis – für die Taucher und für die Haie.

Was bietet das Azoren tauchen auf Sao Miguel?

Sao Miguel hat viele Tauchplätze für unterschiedliche Interessen und Taucherfahrung. Küstennahe Riffe bieten eine vielfältige Unterwasserwelt und das Meeresschutzgebiet “Ilhéu de Vila Franca“, dort kann man Riesen-Mantas und großen Schwärmen von Hochseefischen begegnen. Ausgezeichnet zum Azoren tauchen ist der archäologische Park des Wracks “Dori” vor Sao Miguel.

Wann und wo kann man an den Unterwasserbergen der Azoren tauchen?

Die Unterwasserberge, auch Tiefseeberge, sind vulkanischen Ursprungs und bilden den Mittelatlantischen Rücken. Sie erheben sich zum Teil bis zu 2.500 m vom Meeresboden und ihre Gipfel liegen einige Meter unter der Wasseroberfläche. Sie weisen eine einmalige Vielfalt des Meeresökosystems auf - Schwärme pelagischer Fische, beeindruckende Mantas, Haie, Wale und Delfine...

Saisonal zugänglich für Taucher sind die Princess Alice Bank, die Banco Bom Joao de Castro, die Formigas und Dollabarat (ca 40 km nordöstlich von Santa Maria). Durch ihre küstenferne Lage bieten sie eine einzigartige Unterwassserwelt mit 30 m Sichtweite, ein stelten schönes Tauchgebiet. Das Tauchen an den Unterwasserbergen der Azoren ist nur für geübte und erfahrene Taucher geeignet.

Bequem - Ausrüstung beim Azoren tauchen

Im Tauchcenter ist alles vorhanden, was Sie für einen Tauchgang brauchen, Sie müssen keine Ausrüstung mitbringen. Wenn es Ihnen lieber ist können Sie selbstverständlich auch Ihre eigene Tauchausrüstung nutzen.


Kundenmeinungen
X

Kundenmeinungen

17.11.2019 von S.u.H.Rukat

Reise-Bewertungen :

...mit dem Mietwagen durch San Miguel,Terceira u.Pico.Die Inseln sind tatsächliche Naturpradiese,hervorragende Organisation,ausgezeichnete Hotelauswahl es hat sehr viel Spaß gemacht - auch der Abschluß in Lissabon. Gern mal wieder !!

Weitere Kundenmeinungen
Kontakt
X

Haben Sie Fragen?

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Rufen Sie uns an: 0761 – 45 892 890

Kontaktformular

Kontaktdaten / Ladenlokal

Unsere Ansprechzeiten:
Montag - Donnerstag:
08:30 - 18:30 Uhr
Freitag:
08:30 - 18:00 Uhr

Sarina Hilser
Sarina Hilser
Franziska Kaatz
Franziska Kaatz
Lena Mehlhorn
Lena Mehlhorn
Kevin Neumann
Kevin Neumann